Hallo
Gast

Thema: Mit dem Sonderzug nach Crimmitschau  (Gelesen 3025 mal)

  • *
  • Beiträge: 15

Re: Mit dem Sonderzug nach Crimmitschau
« Antwort #15 am: Januar 27, 2020, 10:57:42 vorm. »
Mich hat es gefreut, dass die Sonderzugfahrt mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen werden konnte.

Es war ein schweres Spiel und wie fast alle unsere Siege , ging es mal wieder nur über eine starke Defensive mit einer starken Torwartleistung und das ist nicht immer für den Zuschauer eine Augenweide.
Alle Mannschaften verfügen teilweise über gute Individualisten, die Spiele alleine entscheiden können. Das war gestern auch an den ersten beiden Reihen von Crimmitschau so. Die haben gut kombiniert, wir hatten bei dem einen Pfostenschuss richtig Glück. Dem konnte unser Team gestern eine geschlossene kompakte Spielweise entgegen setzen, insbesondere auch in den zahlreichen Unterzahlsituationen.

In der Offensive fehlen im Moment die Tore von André Bires, der zwar kämpft und rackert, aber irgendwie nicht mehr mit der Leichtigkeit der Vorwochen spielt. Hat er den Kopf nicht frei, weil im Hintergrund die Vertragsverhandlungen laufen ? Ich glaube seit Verkündung von Kreutzers Abgang und dessen Andeutungen, Bires sei nicht zu halten, hat er kein Tor mehr erzielt. Köhler auch gestern sehr stark und präsent und mit tollem Einsatz bei dem Tor.
Bei fast allen anderen Stürmern merkt man an, dass die Reihen nicht eingespielt sind und völlig das Selbstvertrauen und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor fehlt. Cody Sylvester seit seiner langen Verletzung zwar defensiv verbessert, nach vorne aber ein Schatten seiner selbst.
Was mir nach vorne auch fehlt sind Spieler mit einem ordentlichen Schlagschuss, selbst von Mike Card sieht man das derzeit kaum. Wenn dann vor dem Tor noch dem Torwart die Sicht genommen wird, ist dies immer gefährlich.

Wahnsinn wie eng die Tabelle ist, von Platz 4 bis 9 nur 2 Punkte. Jeder Sieger wurde am Wochenende  auch zum Verlierer, so dass wir Platz 5 halten konnten.
Ich schaue im Moment nur auf Platz 11, wo wir doch derzeit noch einen guten Sicherheitsabstand haben. Ich nehme auch gerne die Pre-Play Offs, wenn wir nur mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen.

Es wird aber noch ein weiter Weg, das nächste Wochenende gegen Bayreuth und Landshut gibt uns aber erneut die Chance uns im jetzigen Tabellenbereich festzusetzen, wenn wir defensiv ähnlich stark agieren, nah am Mann stehen und um jeden Puck kämpfen wie gegen Bad Tölz, Bietigheim und im Auswärtsspiel gegen Crimmitschau.
« Letzte Änderung: Januar 27, 2020, 20:16:05 nachm. von Eishockeyfan »


  • *****
  • Beiträge: 586

Re: Mit dem Sonderzug nach Crimmitschau
« Antwort #16 am: Januar 28, 2020, 10:24:20 vorm. »
@Teck

Was ist eigentlich bei Dir los? Es gab schon lange keine Spielwiese mehr. Ich vermisse das.