Hallo
Gast

Thema: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht  (Gelesen 3172 mal)

  • ***
  • Beiträge: 124

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #15 am: März 30, 2021, 21:28:17 Nachmittag »
Hochdeutsch muss er nicht sprechen,aber objektiver sein und net so ein scheiß labern wäre ganz schön


  • *
  • Beiträge: 26

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #16 am: März 30, 2021, 21:29:56 Nachmittag »
Jetzt muss doch mal was langsam kommen von den s. g. Führungsspielern wie Arniel, Tessier und Cabana. Alles nur auf Hohmann zu setzen ist eindeutig zu wenig.
Aslin nicht stark genug um eine  Führungsrolle zu übernehmen.

Wer mich postiv überrascht, ist Bettahar als Verteidiger.


  • *****
  • Beiträge: 1127

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #17 am: März 30, 2021, 21:30:35 Nachmittag »
Naja, Unsinn klingt mit Dialekt noch blöder.


  • *
  • Beiträge: 26

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #18 am: März 30, 2021, 21:32:44 Nachmittag »
Selbst der Kommentator sagt von seinem Blickwinkel hoher Stock. Es geht um die Playoffs und die Scheidrichter sehen sich nicht bemüht einen Videobeweis anzusehen.


  • ***
  • Beiträge: 118

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #19 am: März 30, 2021, 21:37:35 Nachmittag »
Es ist doch leider wieder so wie in den letzten Jahren. In der Crunchtime versagt das Team, da tauchen Leistungsträger ab und somit wird das Ziel leider nicht erreicht. Gefühlt waren wir das letzte mal auf den Punkt da, als wir Oberligameister wurden. Ich weiß, da waren auch noch die Playdowns, da waren wir auch bereit, zum Glück. Aber seitdem...


  • *****
  • Beiträge: 1127

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #20 am: März 30, 2021, 21:54:18 Nachmittag »
Das wird nix mehr. Kein Zug nach vorne.


  • *****
  • Beiträge: 936

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #21 am: März 30, 2021, 22:13:09 Nachmittag »
Bisher holt mich das Spiel emotional nicht. Es plätschert dahin. Da könnte auch das Supertalent oder irgend so ein Quatsch laufen.

Scheint so, als wäre meine Saisonseifenblase geplatzt. Aber an dem Punkt war ich vor der Trainerentlassung schon einmal. Vielleicht packt es mich ja doch noch.

Vielleicht sollte ich mir stattdessen ansehen, wie Tölz die Miezen vermöbelt, aktuell 6:0.

Co Kommentator war Michael Rumrich-nicht zuzuhören, grauenhaft.

Ansonsten gehts mir exakt wie Ahnungslos, es plätscherte dahin, emotionslos und ich weiß gar net, warum ichs eigentlich gebucht habe, aber wahrscheinlich weil ich jedes Spiel dieser Saison bisher gesehen habe.  Hoffentlich gehts im Herbst mit Fans weiter.


  • *
  • Beiträge: 7

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #22 am: März 30, 2021, 22:17:07 Nachmittag »
Was ist das denn für ein depperder Co Kommentator...ich kann da nicht mehr mit zuhören


Guckst du hier:
https://www.eliteprospects.com/player/30869/michael-rumrich


  • *****
  • Beiträge: 519

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #23 am: März 30, 2021, 22:43:41 Nachmittag »
Ob die *Schiedsrichter* einen Videobeweis machen oder nicht - die sehen doch eh nichts. Wer so einen klaren Tritt gegen Bick nicht sieht, dem kann selbst Fielmann nicht mehr helfen.


  • *
  • Beiträge: 28

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #24 am: März 30, 2021, 23:23:37 Nachmittag »
Dann war es das eben ... der Traum von einem aufregenden PO-Fight gegen Kassel.

Auch wenn es theoretisch noch möglich ist; für mich ist es mal eben "rum".

Was Lange nicht hätte tun sollen, ist die Qualität seines Teams in der PK in Kaufbeuren in Frage zu stellen.  Das kann man in Einzelgesprächen mit den Spielern aufbauend besprechen. Das war eine ganz schlechte Motivation.



  • ****
  • Beiträge: 406

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #25 am: März 31, 2021, 08:05:05 Vormittag »
Irgendwie laufen die Schiri-Entscheidungen bei Torwartbehinderung gegen uns, aus Erinnerung schon die komplette Saison. Machen wir ein Tor, wird es zurück genommen, macht der Gegner eins, zählt es.

Davon abgesehen ist es halt eben die Qualität, solange keine einzelnen Spieler gedisst werden kann man das doch auch sagen. War ja keine Wutrede in Kaufbeuren.


  • *
  • Beiträge: 8

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #26 am: März 31, 2021, 10:39:36 Vormittag »
Man hat gestern doch wieder gesehen, das der Gegner durch die Bank deutlicher schneller ist und besser auf den Schlittschuhen steht. Dazu spürt man in jedem Spiel, bei dem man nicht körperlich spielen will oder kann, das es besonders defensiv nicht reicht. Aber auch das ist keine neue Erkenntnis in den vergangenen Jahren. Der einzige Unterschied zu den vorangegangenen Jahren ist der, das keine Fans ins Stadion sind. Sonst.....immer gleich.


  • *****
  • Beiträge: 1127

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #27 am: März 31, 2021, 10:46:04 Vormittag »
Irgendwie laufen die Schiri-Entscheidungen bei Torwartbehinderung gegen uns, aus Erinnerung schon die komplette Saison. Machen wir ein Tor, wird es zurück genommen, macht der Gegner eins, zählt es.
Das war beim letzten Spiel gegen Kassel aber nicht so.


  • *****
  • Beiträge: 1127

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #28 am: März 31, 2021, 10:48:20 Vormittag »
Man hat gestern doch wieder gesehen, das der Gegner durch die Bank deutlicher schneller ist und besser auf den Schlittschuhen steht. Dazu spürt man in jedem Spiel, bei dem man nicht körperlich spielen will oder kann, das es besonders defensiv nicht reicht. Aber auch das ist keine neue Erkenntnis in den vergangenen Jahren. Der einzige Unterschied zu den vorangegangenen Jahren ist der, das keine Fans ins Stadion sind. Sonst.....immer gleich.
Nicht ohne Grund lautet Kehlers Divise bei Neuverpflichtungen in Kassel: größer und schneller.

Scheint ganz gut aufzugehen.


  • **
  • Beiträge: 51

Re: Die Hoffnung am Leben halten-Sieg in HN ist Pflicht
« Antwort #29 am: März 31, 2021, 12:55:11 Nachmittag »
Naja, sehen wir es positiv, es gibt jetzt keinen Grund mehr auswärts Sprade zu schauen!

Gestern war die Mannschaft bemüht, die letzten 5-10% haben aber gefehlt. Warum der gleiche Schiri in Kaufbeuren auf TW- Behinderung entscheidet und gestern eben jene nicht sieht verstehe ich nicht wirklich! 

Fragen:
Hätte der Kaufbeurer TW noch eine Chance gehabt das Tor zu verhindern wenn ihn Aslin nicht berührt? 
Hätte Heilbronn das Tor auch geschossen wenn der Heilbronner Bick nicht um grätscht?

Beides beantworte ich mit nein!
   


Wäre echt mal schön auf diese Frage eine fachkundige Antwort zu erhalten. Schließlich wollen wir ja alle noch etwas lernen!

« Letzte Änderung: März 31, 2021, 13:02:17 Nachmittag von McIcehockey »