Hallo
Gast

Thema: Einwurf  (Gelesen 3345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *
  • Beiträge: 166

    • Profil anzeigen
    • Tecks Spielwiese
Einwurf
« am: 06. November 2017, 09:56:40 »
Hallo liebe EC Fans,

wie ihr wisst, wird sich das EC Forum im Internet bald verabschieden. Da ich ab und zu einfach meinen Kommentar zu den Geschehnissen los werden will, werde ich von Zeit zu Zeit meine Homepage benutzten dies zu tun. Hier mein erster Einwurf -> http://www.tecks-spielwiese.ist-im-web.de/
 


  • *
  • Beiträge: 548

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #1 am: 06. November 2017, 10:30:49 »
" Ortwein und die pervertierte Kontinuität "

Donnerwetter .

Ich erinnere mich noch sehr gut, wie letzte Saison die WZ das Thema Ortwein und Trainer  beschrieben hat .

Im Grunde sind sie sie zum gleichen Ergebnis wie Du gekommen , aber haben es wesentlich zahmer ausgedrückt .

Aber natürlich stimmt es was du sagst .

Meinen Respekt, du traust dich was !Diesen  Mut zu dieser Deutlichkeit hätte ich nicht

 

Kann man bei deiner HP nicht daneben auch noch ein neues Forum für die Zukunft instalieren ?


  • *
  • Beiträge: 468

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #2 am: 06. November 2017, 10:39:22 »
Super Bericht Teck! Mein Respekt für so viel Ehrlichkeit und Arsch in der Hose!!!


  • *
  • Beiträge: 734

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #3 am: 06. November 2017, 10:46:46 »
Hallo liebe EC Fans,

wie ihr wisst, wird sich das EC Forum im Internet bald verabschieden. Da ich ab und zu einfach meinen Kommentar zu den Geschehnissen los werden will, werde ich von Zeit zu Zeit meine Homepage benutzten dies zu tun. Hier mein erster Einwurf -> http://www.tecks-spielwiese.ist-im-web.de/
Sicherlich konnte man damit rechnen nach der letzten Saison das ein Trainerwechsel statt findet, man hat es nicht getan, bedeutet das man mit Erreichten zufrieden ist. Die Agenda, zu erreichen hat ja nichts mit dem Trainer zu tun, da muß ich meine Einnahmen verdoppeln, sonst nützt mir kein Trainer der Welt etwas. Der Vergleich mit Fußball Vereine und dann noch der Seppels Verein geht dann gar nicht  :lipsrsealed:
Wer Rechtschreibfehler oder Ironie findet kann sie behalten


  • *
  • Beiträge: 539

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #4 am: 06. November 2017, 13:06:18 »
Hallo liebe EC Fans,

wie ihr wisst, wird sich das EC Forum im Internet bald verabschieden. Da ich ab und zu einfach meinen Kommentar zu den Geschehnissen los werden will, werde ich von Zeit zu Zeit meine Homepage benutzten dies zu tun. Hier mein erster Einwurf -> http://www.tecks-spielwiese.ist-im-web.de/
Sicherlich konnte man damit rechnen nach der letzten Saison das ein Trainerwechsel statt findet, man hat es nicht getan, bedeutet das man mit Erreichten zufrieden ist. Die Agenda, zu erreichen hat ja nichts mit dem Trainer zu tun, da muß ich meine Einnahmen verdoppeln, sonst nützt mir kein Trainer der Welt etwas. Der Vergleich mit Fußball Vereine und dann noch der Seppels Verein geht dann gar nicht  :lipsrsealed:

Ich weiß nicht ob man die Einnahmen verdoppeln muß um die Ziele der Agenda 2020 zu erreichen. Eine deutliche Einnahmensteigerung war aber, wenn ich mich nicht total irre, auch in der Agenda vorgesehen. Und die sportlichen Ziele der Agenda zu erreichen hat sehr wohl was mit dem Trainer zu tun. Und mit diesem Trainer, das wage ich mal zu behaupten, werden wir auch bei einer Verdoppelung des Spieleretats die sportlichen Ziele der Agenda nicht erreichen.


  • *
  • Beiträge: 1,010

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #5 am: 06. November 2017, 13:13:35 »
Nun, Wolf: wenn Du die Erreichbarkeit der Agenda eher vom Finanziellen abhängig machst, frage ich mich ob die Bilanz der GF besser aussieht: der Zeitpunkt der Verabschiedung war nicht mehr in der Euphorie nach dem Aufstieg, als man noch fabulierte dass das Fehlen eines Großsponsors nur an dem langen Aufstiegsprozeß und nicht dazu passender Entscheidungszeiträume der Wirtschaft hinge. Da sowas auch immer Standort-Abhängig ist, man für mich als externen Betrachter über "Kleinvieh" viel auszugleichen scheint, will ich darüber nicht meckern.

Aber um die (mögliche) Wirkung eines Trainerwechsels zu beurteilen muß man auch keine Vergleiche zum Rundball ziehen, auch wenn auch mir gestern Abend Ancelotti durch den Kopf ging. Nehmen wir mal nen Trainer, der bei uns nicht nur einmal da war und nicht erst bei seiner Rückkehr wundersames erreichte:
Carnevale hat uns (meiner Erinnerung nach) beim ersten Mal auf Platz 9. der 2.-Liga-Nord übernommen und noch ins Finale der Gesamtliga geführt. Beim zweiten Mal hat er eine jährlich scheiternde Mannschaft im ersten Versuch ins Ziel gebracht. Vergleiche zur stagnierenden Ära Caroll werden bei Gesprächen im Stadion derzeit wieder häufiger.

Damit wir uns klar verstehen: dass soll kein Appell Richtung erneuter Rückkehr sein, sondern aufzeigen was Trainerwechsel bei gegebener Mannschaft bzw. ähnlichen Vorgaben erreichen können, auch in unserem Städtchen. Insofern: Daumen hoch, @Teck! Einige Tage früher als erwartet, aber spätestens nach dem KF-Nachholspiel hätte diese Diskussion hier oder in der WZ statt finden müssen.
« Letzte Änderung: 06. November 2017, 13:15:16 von Allen Strange »


  • *
  • Beiträge: 106

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #6 am: 06. November 2017, 13:29:58 »
Es reicht halt nicht ein paar nordamerikanische Spieler zu verpflichten, um kanadische Eishockey zu zelebrieren, diese Philosophie muss auch von der Bank aus geteilt und gelebt werden.


  • *
  • Beiträge: 734

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #7 am: 06. November 2017, 13:46:04 »
Nun, Wolf: wenn Du die Erreichbarkeit der Agenda eher vom Finanziellen abhängig machst, frage ich mich ob die Bilanz der GF besser aussieht: der Zeitpunkt der Verabschiedung war nicht mehr in der Euphorie nach dem Aufstieg, als man noch fabulierte dass das Fehlen eines Großsponsors nur an dem langen Aufstiegsprozeß und nicht dazu passender Entscheidungszeiträume der Wirtschaft hinge. Da sowas auch immer Standort-Abhängig ist, man für mich als externen Betrachter über "Kleinvieh" viel auszugleichen scheint, will ich darüber nicht meckern.

Aber um die (mögliche) Wirkung eines Trainerwechsels zu beurteilen muß man auch keine Vergleiche zum Rundball ziehen, auch wenn auch mir gestern Abend Ancelotti durch den Kopf ging. Nehmen wir mal nen Trainer, der bei uns nicht nur einmal da war und nicht erst bei seiner Rückkehr wundersames erreichte:
Carnevale hat uns (meiner Erinnerung nach) beim ersten Mal auf Platz 9. der 2.-Liga-Nord übernommen und noch ins Finale der Gesamtliga geführt. Beim zweiten Mal hat er eine jährlich scheiternde Mannschaft im ersten Versuch ins Ziel gebracht. Vergleiche zur stagnierenden Ära Caroll werden bei Gesprächen im Stadion derzeit wieder häufiger.

Damit wir uns klar verstehen: dass soll kein Appell Richtung erneuter Rückkehr sein, sondern aufzeigen was Trainerwechsel bei gegebener Mannschaft bzw. ähnlichen Vorgaben erreichen können, auch in unserem Städtchen. Insofern: Daumen hoch, @Teck! Einige Tage früher als erwartet, aber spätestens nach dem KF-Nachholspiel hätte diese Diskussion hier oder in der WZ statt finden müssen.
Warum Carnevale nach kurzfristigen Erfolg scheitert kann ich nicht sagen, liegt bei manchen Trainer in Ihrer Mentalität. Zu der Agenda, ich habe davon schon viele unrealistische gesehen, kann man von außen aber auch nicht beurteilen. Um dauerhaft vorne mitzuspielen, braucht man schon einen wesentlichen höheren Etat, ein neues Stadion usw., als Laie gedacht. Beim Trainer wäre es vielleicht nach 4 Jahren, neuer Impulse von der Bank auch nicht schlecht, nur müssen das andere verantworten.
Wer Rechtschreibfehler oder Ironie findet kann sie behalten


  • *
  • Beiträge: 83

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #8 am: 06. November 2017, 13:59:36 »
Ravensburg Towerstars:

Saison 2012/2013 Trainer Kujala
4. Platz Hauptrunde, PO Halbfinale

Saison 2013/2014 Trainer Kujala
4. Platz Hauptrunde, PO Viertelfinale

Saison 2014/2015 Trainer Naud
5. Platz Hauptrunde, PO Viertelfinale

Saison 2015/2016 Trainer Naud
3. Platz Hauptrunde, PO Halbfinale

Saison 2016/2017 Trainer Naud/Toni/Oravec
10. Platz Hauptrunde, PPO

Saison 2017/2018 Trainer Ehrenberger
derzeit 10. Platz Hauptrunde

Weiterentwicklung?


  • *
  • Beiträge: 548

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #9 am: 06. November 2017, 15:04:50 »
Danke für die Statistik , No .

Interessant ist die schon .

Zumindest die Ravensburger Fans , die ich -schon vor einiger Zeit-persönlich gesprochen habe , waren der Meinung, daß jetzt wir den falschen Trainer haben .


Jetzt mal unabhängig von der Tatsache  , daß unser Verein den Schwerpunkt auf Pflegeleichtigkeit legt.

Waran liegt es, daß der ansonsten ja durchaus angenehme P:K. so einen schweren Stand bei den Fans hat ?

ist es die Sensucht nach kantigen Typen im Sinne eines Hans Zachs, weil die auch als Garant für dementsprechendes Hockey gesehen werden ?


In Nauheim ist er aus meiner Sicht auch durch "Abläufe "etwas verbrannt (worden )

1:Zuerst hatte er   noch den extrovierten D.H.an seine  Seite gestellt bekommen .Dadurch  konnte er sich nicht als gestandene Persönlichkeit darstellen , wenn ein D: H. lebhafter an der Bande ist und bei Videos vor den Spielen damals noch daneben sitzt. Daneben sitzt, und  meint "Wir entscheiden das gemeinsam "

Dadurch war der Einstieg schon etwas "verzerrt".

Und auf dieser Vergangenheit baut sich dann zuletzt daneben der vom Verein und Ortwein nicht mehr auszusitzende Druck der Fans auf , daß Schluß mit lustig ist , weil man unbedingt und zwingend mehr kanad. Hockey will

Die Tatsache , daß ein Trainer von seiner ureigenen Art des Hockeys abgehen muß,ist bei genauer Betrachtung ein  klares Scheitern .

Der Umstand, daß er trotzdem  im Amt bleiben darf ,aber entsprechende Spieler holen soll und jetzt den kanad. Stil aufdiktiert bekommt, ist neben dem Scheitern als gestandener und selbstbestimmter Trainer eine zusätzliche  "Kastration" oder"Enteierung "des  Trainers.

Weil jeder gestanden Trainer eigentlich für seine Art eigenverantwortlich und selbstbestimmt steht: Diktate und Vorgaben  von außen sind undenkbar.

Bei uns ist aber genau so gelaufen .


Von daher steht P:K: zwangsläufig mit dem Rücken zur Wand .

Obwohl es grundsätzlich ja nicht unmöglich ist, da
ß auch eine Finne mit den geeigneten Spieler evtl. kanad. kann .?Aber ein gestandener Trainer läßt sich auf solche Spielchen gar nicht ein . Der bestimmt alleine , bleibt sich treu oder geht !

 

 

 
 




  • *
  • Beiträge: 83

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #10 am: 06. November 2017, 15:15:59 »
Alles richtig Seligenstadt.



  • *
  • Beiträge: 734

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #11 am: 06. November 2017, 16:48:56 »
Danke für die Statistik , No .

Interessant ist die schon .

Zumindest die Ravensburger Fans , die ich -schon vor einiger Zeit-persönlich gesprochen habe , waren der Meinung, daß jetzt wir den falschen Trainer haben .


Jetzt mal unabhängig von der Tatsache  , daß unser Verein den Schwerpunkt auf Pflegeleichtigkeit legt.

Waran liegt es, daß der ansonsten ja durchaus angenehme P:K. so einen schweren Stand bei den Fans hat ?

ist es die Sensucht nach kantigen Typen im Sinne eines Hans Zachs, weil die auch als Garant für dementsprechendes Hockey gesehen werden ?


In Nauheim ist er aus meiner Sicht auch durch "Abläufe "etwas verbrannt (worden )

1:Zuerst hatte er   noch den extrovierten D.H.an seine  Seite gestellt bekommen .Dadurch  konnte er sich nicht als gestandene Persönlichkeit darstellen , wenn ein D: H. lebhafter an der Bande ist und bei Videos vor den Spielen damals noch daneben sitzt. Daneben sitzt, und  meint "Wir entscheiden das gemeinsam "

Dadurch war der Einstieg schon etwas "verzerrt".

Und auf dieser Vergangenheit baut sich dann zuletzt daneben der vom Verein und Ortwein nicht mehr auszusitzende Druck der Fans auf , daß Schluß mit lustig ist , weil man unbedingt und zwingend mehr kanad. Hockey will

Die Tatsache , daß ein Trainer von seiner ureigenen Art des Hockeys abgehen muß,ist bei genauer Betrachtung ein  klares Scheitern .

Der Umstand, daß er trotzdem  im Amt bleiben darf ,aber entsprechende Spieler holen soll und jetzt den kanad. Stil aufdiktiert bekommt, ist neben dem Scheitern als gestandener und selbstbestimmter Trainer eine zusätzliche  "Kastration" oder"Enteierung "des  Trainers.

Weil jeder gestanden Trainer eigentlich für seine Art eigenverantwortlich und selbstbestimmt steht: Diktate und Vorgaben  von außen sind undenkbar.

Bei uns ist aber genau so gelaufen .


Von daher steht P:K: zwangsläufig mit dem Rücken zur Wand .

Obwohl es grundsätzlich ja nicht unmöglich ist, da
ß auch eine Finne mit den geeigneten Spieler evtl. kanad. kann .?Aber ein gestandener Trainer läßt sich auf solche Spielchen gar nicht ein . Der bestimmt alleine , bleibt sich treu oder geht !
Was Ihr immer wisst, bei den Verpflichtungen dabei gewesen :grin: Kujala hatte auch schon Dineen und Cameron verpflichtet, aber ich nehme an dazu ist er auch gezwungen worden :laugh: Mit Cameron wäre bestimmt Nauheim 8er :evil: geworden
Wer Rechtschreibfehler oder Ironie findet kann sie behalten


  • *
  • Beiträge: 821

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #12 am: 06. November 2017, 17:10:50 »

Also Kujala vorzuwerfen, er müsse sich sagen lassen, wenn er verpflichtet geht doch etwas zu weit. Zurzeit sind wir 8 in der Tabelle, also voll im Soll! Natürlich hatten wir jetzt einige bescheidene Spiele. Aber gestern gewinnt Freiburg gegen Bietigheim und Heilbronn schlägt die Joker! Bei jedem Spiel ist nun mal alles möglich. Vor 3-4 Wochen schlagen wir Frankfurt, Kassel und die überraschten guten Crimmitschauer schießen wir aus der Halle! Also aktuell ist das Kritik auf hohem Niveau! Wiederum muss die Mannschaft spätestens nach dem Deutschland Cup liefern, gerade im Dezember zählt es!  Ob ein neuer Trainer, wirklich die Lösung ist, ist ja auch nicht gesagt. Sollte Platz 10 dieses Jahr wieder verpasst werden, ist Kujala nicht mehr zu halten, das kann man keinen Fan mehr verkaufen! Also noch etwas Geduld, bevor der Kopf von Kujala gefordert wird!


  • *
  • Beiträge: 548

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #13 am: 06. November 2017, 17:38:01 »
Schöne Fortsetzung D& K

Ich wollte im Kern aufzeigen , warum er jetzt einen schweren Stand hat.O.k. ,dabei auch,warum ein Trainerwechsel eigentlich nach der vergangenen Saison  naheliegend , wenn nicht sogar notwendig   gewesen wäre.

Aber jetzt ist er halt noch da.

Und er hat die Chance verdient zu zeigen , ob er den Anspruch auf kanad, Hockey usw.usw. umsetzen kann .

Der Kader,welcher von ihm unter der Vorgabe was zu ändern ,zusammengestellt worden ist, ist durchaus gut

Und die zuletzt festgestellte Krise  geht einher mit wichtigen, verletzungsbedingten Ausfällen .Bzw. auch mit dadurch einhergehenden Umstellungen .

Demgemäß ist z:Zt.noch längst nicht gesagt, ob er den Anspruch nicht erfolgreich erfüllen kann.

 
 



  • *
  • Beiträge: 83

    • Profil anzeigen
Re: Einwurf
« Antwort #14 am: 06. November 2017, 17:42:58 »
Der Petri hat halt was verbrochen weswegen ihm von bestimmten Leuten immer und immer wieder die Kompetenz abgesprochen wird.
Ich frage mich nur was er eigentlich verbrochen hat. aber ich freue mich, dass wir in der Kurve so viele ausgebildete Experten mit Trainer Lizenz haben.