Hallo
Gast

Thema: Gratulation – Kleinstschüler (U10) sind NRW A-Pokalsieger  (Gelesen 554 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nach insgesamt acht hintereinander souverän gewonnenen Turnieren hat die U10- Mannschaft den A-Cup der Saison 2014/15 im NRW Landesverband gewonnen und somit diesen verdient in die Kurstadt geholt. Beim letzten Turnier am Samstag, d. 14.03.15 in Bergisch-Gladbach machten die Roten Teufel ihren langjährigen Traum war und das,  obwohl am Tag zuvor die Mannschaft eine wirkliche Horrormeldung ereilte.

Einer der beiden Stammgoalies hatte sich verletzt und fällt nun für mind. 4 Wochen aus. Die NRW-Statuten besagen, dass die Teilnahme an Pflichtturnieren nur mit zwei Torhütern gestattet und diese sich sogar pflichtmäßig, zeitanteilig gleich, abwechseln müssen, ansonsten werden die Partien jeweils mit 0 Punkten gewertet. Glücklicherweise stand der Bad Nauheimer U8-Torwart aber sofort parat und sagte spontan seine Teilnahme zu. Dafür zunächst ein riesiges Dankeschön!

Wie ernst die Roten Teufel das Turnier nahmen zeigte sich in vielen Faktoren. Bereits über zwei Stunden vor Turnierbeginn erreichte z.B. der Mannschaftsbus sein Ziel. Die Bad Nauheimer, bezogen noch vor den Gastgebern, als erstes Team überhaupt, ihre Kabine. Das große RT-Logo wurde gut sichtbar an der Eingangstür angebracht. Trainer Daniel Heinrizi startet früh mit einem umfassenden Aufwärmtraining auf dem Parkplatz vor der Eishalle, bevor es anschließend in der Kabine zur ausführlichen, taktischen Besprechung ging. Das gut aufgestellte Betreuerteam kümmerte sich parallel um viele wichtige Kleinigkeiten, dann ging es endlich los:  
Erstmalig in der Endrunde gewannen die Hessen sodann den obligatorischen Laufwettbewerb (Skill 4) und sicherten sich damit die ersten 6 Punkte.

Im ersten Spiel ging es gegen unbequeme Essener, die sich mit schnellem Spiel und hartem Körpereinsatz mächtig gegen die Bad Nauheimer stemmten. Man spürte den Kurstädtern deutlich an, dass diese, ob ihres Siegeswillen, sehr angespannt agierten. Der erste Abschnitt wurde dennoch knapp mit 2:1 gewonnen.  Im zweiten Abschnitt stand dann erstmal der U8-Torwart im RT-Kasten, der den ersten Essenerschuss gleich abwehren konnte. Die Moskitos drückten aber immens weiter und trafen viermal das RT-Tor, während bei den Roten Teufel, wie verhext, mehrfach den Puck knapp am Tor vorbei oder an den Pfosten ging, nur zweimal landete die Scheibe im Netz. Der zweite Abschnitt ging, wie damit das erste Spiel in der gesamten Saison überhaupt, für die Bad Nauheimer verloren.

RT Bad Nauheim – ESC Moskitos Essen 4:5 (2:1 / 2:4)
parallel spielten:
EHC Troisdorf – ESV Berg.-Gladbach 11:2 (5:1 / 6:1)


Auch im zweiten Vergleich gegen den stärksten Gegner, den EHC Troisdorf, waren die Roten Teufel angespannt, die Erfahrung einer ersten Niederlage saß zudem im Kopf. Troisdorf wiederum nahm natürlich auch vom Ergebnis des ersten RT-Spiels Kenntnis und witterte eine Chance. Auch der EHC stemmten sich daher besonders heftig gegen die bis dato erfolgsverwöhnten Wetterauer. Der erste Abschnitt endete mit einem 2:2 Unentschieden. Als aber nun der Coach sein Team informierte, dass bei einem Spielsieg der Pokal der Saison 2014/15 endgültig seinem Team gehöre, platze endlich der berühmte Knoten. Mit sage und schreibe 7:0 fegten die Bad Nauheimer die Rheinländer im zweiten Abschnitt vom Eis. Spiel-, Turnier-, und Pokalsieg waren geschafft!

RT Bad Nauheim – EHC Troisdorf 9:2 (2:2 / 7:0)
parallel spielten:
ESC Moskitos Essen – ESV Berg.-Gladbach 13:4 (3:1 / 10:3)

Das letzte Turnier- und NRW-Saionspiel gegen die stets freundlichen und äußerst sympathischen aber in der Endrunde restlos überforderten Gastgeber war nur noch die Kür einer langen Spielzeit. Viele schöne und plötzlich locker heraus gespielte Kombinationen, feste Fernschüsse sowie viele weitere ansehnliche Tricks zeigten die Roten Teufel ihren zahlreichen mitgereisten Fans. Das Ergebnis war nur noch Nebensache. Die Party hatte schon längst begonnen.

RT Bad Nauheim – ESV Berg.-Gladbach 17:4 (11:3 / 6:1)
parallel spielten:
EHC Troisdorf - ESC Moskitos Essen 7:1 (5:0 / 2:1)

Fazit:
Eine wirklich hervorragende Spielzeit liegt hinter der Roten Teufel U10-Mannschaft, die mit dem Pokalgewinn alle Kontrahenten aus der Vor- und Endrunde aus Wiehl, Köln (1b), Bergisch-Gladbach, Troisdorf und  Essen besiegte und damit diesen Titel ehrsam aus dem NRW-Landesverband nach Hessen holte. „Das Team hat sich kontinuierlich gut weiter entwickelt“, so ein erfreuter Daniel Heinrizi.

„Mit dieser Truppe, hättet ihr auch locker gegen die Top-Teams aus Düsseldorf, Köln, Krefeld und Iserlohn spielen können“, ergänzte Britta Schwerthelm, Trainerin vom EHC Troisdorf“, die die Übermacht der Roten Teufel in dieser Saison neidlos anerkannte und sportlich zum RT-Sieg gratulierte. Der EHC Troisdorf beendete die Saison mit dem guten zweiten Platz und verwies damit die jungen Essener Moskitos auf den dritten Rang. Der ESV Bergisch-Gladbach wurde Vierter.
Am Ende freuten sich aber alle Vereine über eine schöne, harmonische, gemeinsame Saison 2014/15.
 
STATISTIK:

Skill-Contest:
1.   RT Bad Nauheim 150 Sek. / 15 Spieler / 6 Pkt.
2.   EHC Troisdorf 141 Sek. / 14 Spieler / 4 Pkt.
3.   ESC Moskitos Essen 156 Sek. / 15 Spieler / 2 Pkt.
4.   ESV Berg.-Gladbach 197 Sek. / 16 Spieler / 0 Pkt.

Spielergebnisse:

RT Bad Nauheim – ESC Moskitos Essen 4:5 (2:1 / 2:4)
RT Bad Nauheim – EHC Troisdorf 9:2 (2:2 / 7:0)
RT Bad Nauheim – ESV Berg.-Gladbach 17:4 (11:3 / 6:1)

Tageswertung:

1.   RT Bad Nauheim 19 Pkt.
2.   EHC Troisdorf 17 Pkt.
3.   ESC Moskitos Essen 12 Pkt.
4.   ESV Berg.-Gladbach 0 Pkt.

Gesamtwertung (4/4):


1.   RT Bad Nauheim 71 Pkt.
2.   EHC Troisdorf 62 Pkt.
3.   ESC Moskitos Essen 38 Pkt.
4.   ESV Berg.-Gladbach 1 Pkt.
?

Für die Roten Teufel (Tore) in Bergisch-Gladbach:

Tor:
Cicek, Baran / Tatjes, Leon

Feld:
Kirschenbauer, Chris (8) / Sohn, Mika (5) / Weick, Tillmann (1) / Häuser, Luca / Pletzer, Timon / Lemke, Paul (4) / Kölsch, Tjark (4) / Prada, Marlon (3) / Wijacki, Cedrik (2) / Wolf, Ty (3) / Koczlarek, Joel / Bode, Luke / Hofmann, Florian

Trainer:

Heinrizi, Daniel

Weitere  Spieler der RT-Pokalsieger Mannschaft 2014/15:
Vogel, Ben (TW) / Schrank, Max / Boege, Sam

 :bnh

Zur Belohnung und zur ewigen Erinnerung gab es einen gravierten Siegerpokal für die Mannschaft sowie eine persönliche, ebenfalls gravierte Medaille mit RT-Logo aus Edelstahl für jeden Spieler.

Danke:
An alle Trainer, Betreuer, Eltern, Familienangehörige und Fans, die das U10-Team die komplette Saison so toll unterstützt haben. Einen herzlichen Dank auch an EC Gesellschafter Bernd Kröll für seine Spende zur Abschlussfeier in die Mannschaftskasse.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »


  • *
  • Beiträge: 954

    • Profil anzeigen
Re: Gratulation – Kleinstschüler (U10) sind NRW A-Pokalsiege
« Antwort #1 am: 16. März 2015, 08:41:09 »
:top
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »
Wer kämpft, kann verlieren,
wer nicht kämpft, hat schon verloren