TeufelskuEChe Bad Nauheim

Kurstadthockey => Spieltagsdiskussion => Thema gestartet von: usbekistan oleg am Oktober 03, 2019, 02:01:14 vorm.

Titel: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: usbekistan oleg am Oktober 03, 2019, 02:01:14 vorm.
Nachdem die Hunde auf Wolke 7 daher kommen, wird es höchste Zeit, das wir sie genau da runter schießen. Wir schaffen das-4-3 n. V.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: lobsens am Oktober 03, 2019, 10:58:04 vorm.
Ich tippe auch auf ein knappes Ergebnis: 5:4 in der Overtime für unsere Teufel vor 2853 Zuschauern!
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: RVteufel am Oktober 03, 2019, 12:40:22 nachm.
Ich glaube auch das wir die Hunde auf den Boden der Tatsachen zurückholen und gewinnen!

5:4 mit ENG von Cody vor 3245 Zuschauern
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Teck am Oktober 03, 2019, 13:39:48 nachm.
5:4 mit ENG von Cody vor 3245 Zuschauern
Dieses Ergebnis nach ENG wäre dann allerdings SEHR seltsam???  NImmt Kreutzer Bick beim Stand von 4:4 raus oder wie?

Hoffe natürlich auch auf einen Sieg, wäre aber schon mal mit ner Verlängerung zufrieden... was dann passiert ist immer Zugabe! Zuschauer: ich denke wir bleiben unter der 3000 Grenze. irgendwie ist der Besuch dieses Jahr noch nicht so doll...
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Ahnungslos am Oktober 03, 2019, 14:07:59 nachm.
5:4 vor 3004 Zuschauern
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Schon VfL-Fan am Oktober 03, 2019, 16:03:55 nachm.
Dieses Ergebnis nach ENG wäre dann allerdings SEHR seltsam???  NImmt Kreutzer Bick beim Stand von 4:4 raus oder wie?

Hoffe natürlich auch auf einen Sieg, wäre aber schon mal mit ner Verlängerung zufrieden... was dann passiert ist immer Zugabe! Zuschauer: ich denke wir bleiben unter der 3000 Grenze. irgendwie ist der Besuch dieses Jahr noch nicht so doll...

Vielleicht bei angezeigter Strafe?

Die Zuschauerzahlen sind etwas merkwürdig. Gegen die Schmusekätzchen knapp 3800, gestern immerhin über 2000.
Bei 13 Punkten aus 6 Spielen, 10 von 12 zu Hause, tippe ich

4:3 Sieg bei 3400 Zuschauern, leider wegen Nachtdienst ohne mich!
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: usbekistan oleg am Oktober 03, 2019, 16:27:44 nachm.
Vielleicht bei angezeigter Strafe?

Die Zuschauerzahlen sind etwas merkwürdig. Gegen die Schmusekätzchen knapp 3800, gestern immerhin über 2000.
Bei 13 Punkten aus 6 Spielen, 10 von 12 zu Hause, tippe ich

4:3 Sieg bei 3400 Zuschauern, leider wegen Nachtdienst ohne mich!

Gestern durfte ja auch jeder DK Besitzer einen Gast auf Stehplatz kostenlos mitbringen.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: usbekistan oleg am Oktober 03, 2019, 16:39:53 nachm.
Dieses Ergebnis nach ENG wäre dann allerdings SEHR seltsam???  NImmt Kreutzer Bick beim Stand von 4:4 raus oder wie?

Teck, dann wäre es auch kein Empty Net für uns-die Kasseler müssten dazu ihren Goalie ziehen. Nicht wir Bick. Ich hätte da übrigens nix dagegen....  ;D
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: RVteufel am Oktober 03, 2019, 16:44:56 nachm.
Teck, dann wäre es auch kein Empty Net für uns-die Kasseler müssten dazu ihren Goalie ziehen. Nicht wir Bick. Ich hätte da übrigens nix dagegen....  ;D

Genau so habe ich das auch gemeint ;) Cody schießt das 5:4, da Kassel den Goalie zieht.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: allen strange am Oktober 03, 2019, 17:38:36 nachm.
Nun, DAS wäre dann wirklich kurios.

Ansonsten wäre ein Sieg mit einem Tor Abstand inkl. ENG schon möglich, aber eher selten:
Spielstand um im Beispiel zu bleiben 4:3 für uns, Kassel zieht den Goalie relativ früh, Cody macht das 5:3 als ENG und Kassel hätte noch genug Restsekunden, um wieder auf 5:4 ranzukommen.

Nehme ich gerne, genau wie jeden anderen Sieg.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Teck am Oktober 03, 2019, 18:26:08 nachm.
Teck, dann wäre es auch kein Empty Net für uns-die Kasseler müssten dazu ihren Goalie ziehen. Nicht wir Bick. Ich hätte da übrigens nix dagegen....  ;D

Ähhh--- stimmt auffallend; Manuel! Gedankenfehler von mir... aber auch umgekehrt machte es wenig Sinn... (ich sag ja nicht GAR KEINEN Sinn...) :-)
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Strafbank69 am Oktober 03, 2019, 18:48:27 nachm.
Zum Thema:
Lausitz liegt kurz vor Ende mit 2:3 gegen Landshut hinten, zieht den Goalie und kassiert ca 1min vor Schluss ein ENG zum 2:4...und trotzdem geht's in die Overtime!!
Eishockey halt!
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: RVteufel am Oktober 04, 2019, 10:34:16 vorm.
Wenn man betrachtet wie das Spiel gegen Fr.. ausgegangen ist könnte so etwas passieren, aber jetzt schauen wir mal ;)
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Tom Vanderberg am Oktober 04, 2019, 22:02:48 nachm.
Nachdem die Hunde auf Wolke 7 daher kommen, wird es höchste Zeit, das wir sie genau da runter schießen. Wir schaffen das-4-3 n. V.

Auf welcher Wolke warst Du denn? 🤭
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Ahnungslos am Oktober 04, 2019, 23:05:37 nachm.
Das war bitter. Kassel in allen Belangen überlegen, vor allem körperlich sehr präsent, sehr gutes Stellungsspiel und im Rahmen des Erlaubten sehr aggressiv.

Unser beste Reihe war die der drei jungen Kölner. Die beiden DEL-Opas El Sayed und "Strösel" (so genannt vom Spradesprecher in Crimmetschau) werden zum Totalausfall. Zach, Cody und Tyler erfolglos bemüht.

Das war leider nix.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: d.klostermann90 am Oktober 04, 2019, 23:05:50 nachm.
Und so spielt man Eishockey, das hat Kassel heute gezeigt. Die Vorgabe vor der Saison, größer, schneller und härter haben die Huskies mal vollkommen umgesetzt. In jeder Hinsicht war Kassel besser. Stellenweise hat ich das Gefühl, das unsere Jungs doch ein bisschen Pipi in der Hose hatten.
Wenn Kassel diese Form behält, sind sie ein Kandidat auf die Meisterschaft.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Ahnungslos am Oktober 04, 2019, 23:07:37 nachm.
Aber immerhin über 3.000 Zuschauer. Die Kurve hat gesungen bis kein Husky mehr in der Halle war. So macht man das Frankfurt!
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Hans am Oktober 04, 2019, 23:42:17 nachm.
Das war Eishockey vom Feinsten, was Kassel zelebriert hat, Da sah man den Lehrmeister wie er es seinem Stift vormachte. Übrigens ,aus welcher "OBERLIGA" kommt eigentlich El-Sayed ? Kein Wunder, dass DIE den nicht mehr haben wollten!!! Und Kokkila ist der wesentlich "BESSERE" Dalhuisen. Vergessen wir nicht die Lichtblicke: Die Youngster aus KÖLN . Die vermeintlich 3.Reihe sollte , mal abgesehen von Kahle, in der 1b auf Puckjagd gehen. Aber irren ist ja bekanntlich menschlich. Ich nehme alles zurück, sollten die Herren mich in nächster Zeit Lügen strafen und eine Eishockeyerleuchtung erfahren.Aber ,es könnte ja heute auch letztendlich das Loch sein in das der EC jetzt gefallen ist, wie es alle Mannschaften irgendwie mal haben.Nur komme er da mal schnell wieder raus , bitte. Allein mir fehlt der Glaube daran.Trotzdem schaffen wir die Play offs, wenn auch vielleicht mit Verlängerung in 2:1 Siegen. Schauen wir mal.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: d.klostermann90 am Oktober 04, 2019, 23:58:40 nachm.
Das war Eishockey vom Feinsten, was Kassel zelebriert hat, Da sah man den Lehrmeister wie er es seinem Stift vormachte. Übrigens ,aus welcher "OBERLIGA" kommt eigentlich El-Sayed ? Kein Wunder, dass DIE den nicht mehr haben wollten!!! Und Kokkila ist der wesentlich "BESSERE" Dalhuisen. Vergessen wir nicht die Lichtblicke: Die Youngster aus KÖLN . Die vermeintlich 3.Reihe sollte , mal abgesehen von Kahle, in der 1b auf Puckjagd gehen. Aber irren ist ja bekanntlich menschlich. Ich nehme alles zurück, sollten die Herren mich in nächster Zeit Lügen strafen und eine Eishockeyerleuchtung erfahren.Aber ,es könnte ja heute auch letztendlich das Loch sein in das der EC jetzt gefallen ist, wie es alle Mannschaften irgendwie mal haben.Nur komme er da mal schnell wieder raus , bitte. Allein mir fehlt der Glaube daran.Trotzdem schaffen wir die Play offs, wenn auch vielleicht mit Verlängerung in 2:1 Siegen. Schauen wir mal.
Ich würde die Hamill und El-Sayed Reihen etwas mischen. Die funktionieren schon seit einigen Spielen nicht mehr.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: RTN_SB am Oktober 05, 2019, 04:54:01 vorm.
Man könnte schreiben, was bei uns alles nicht funktionierte und schlecht war. Ich beschränke mich lieber darauf zu sagen, dass das Kasseler Eishockey das beste war, was ich seit langem gesehen habe. Ganz ganz stark. Die einzigen die da mithalten konnten, waren wir Nauheimer  Fans.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: AntiLions am Oktober 05, 2019, 05:22:20 vorm.
Jetzt den Stab über der Mannschaft zu brechen, ist doch etwas fehl am Platze. Sicherlich gibt es bei dem einen oder anderen Spieler noch Luft nach oben, aber bis jetzt hat das Team doch recht viel Spaß gemacht. Und wenn man auf ein Kasseler Team dieser Klasse stößt und selbst nicht den besten Tag erwischt, dann kommt halt mal so ein Ergebnis zu Stande. Kassel war gestern Abend einfach eine Nummer besser - ohne Wenn und Aber.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Detlef Wolf am Oktober 05, 2019, 07:19:09 vorm.
Es hätte zwar nichts genützt, da Kassel spielerisch, läuferisch, technisch und gedanklich klar überlegen war, frage ich mich doch, warum Christoph Kreutzer das erfolgreiche Überzahlspiel der letzten Saison umgestellt hat. Klar fehlt ein Dustin Sylvester, aber die Variante mit Stiefenhofer vorm Tor müsste doch gehen. Fünf Stürmer in Überzahl und keiner vor dem Tor, der dem Torwart die Sicht nimmt oder mal einen Schuss (wenn denn mal einer aufs Tor kommt) abfälscht, das kann nicht funktionieren.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Ahnungslos am Oktober 05, 2019, 09:32:05 vorm.
Jetzt den Stab über der Mannschaft zu brechen, ist doch etwas fehl am Platze. Sicherlich gibt es bei dem einen oder anderen Spieler noch Luft nach oben, aber bis jetzt hat das Team doch recht viel Spaß gemacht. Und wenn man auf ein Kasseler Team dieser Klasse stößt und selbst nicht den besten Tag erwischt, dann kommt halt mal so ein Ergebnis zu Stande. Kassel war gestern Abend einfach eine Nummer besser - ohne Wenn und Aber.

Das ist absolut richtig. Und trotz der deftigen Niederlage gestern würde ich von einem gelungenem Saisonstart sprechen.

Trotzdem bin ich sehr enttäuscht von Strösel und El Sayed. Das muss man erst einmal hinbekommen als DEL-Spieler mit wie vielen Spielen Erfahrung wie El Sayed bei fünf Siegen mit über 20 Toren nur einen einzigen kümmerlichen Scorer-Punkt hinzubekommen. Und wo ist denn Strodels Geschwindigkeit geblieben. Und gerade gestern hätte ich mir vom Kapitän auch einmal ein körperliches Zeichen gewünscht gegen körperlich sehr robuste Huskies. Der Mann wiegt fast 100kg bei 1,90m. Warum setzt er das nicht ein? Aber er fährt fast keinen Check zu Ende.

Der Rest hat zumindest schon gezeigt, was sie können und vor allem von Zach und Cody wird sicher noch mehr kommen, aber die beiden DEL-Opas erweisen sich bisher mehr als Schwächung als denn als Verstärkung. Da wünsche ich mir fast schon einen Denis Reimer zurück ...
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Avaris am Oktober 05, 2019, 11:34:26 vorm.
Es hätte zwar nichts genützt, da Kassel spielerisch, läuferisch, technisch und gedanklich klar überlegen war, frage ich mich doch, warum Christoph Kreutzer das erfolgreiche Überzahlspiel der letzten Saison umgestellt hat. Klar fehlt ein Dustin Sylvester, aber die Variante mit Stiefenhofer vorm Tor müsste doch gehen. Fünf Stürmer in Überzahl und keiner vor dem Tor, der dem Torwart die Sicht nimmt oder mal einen Schuss (wenn denn mal einer aufs Tor kommt) abfälscht, das kann nicht funktionieren.

Habs zwar nur über Sprade gesehen, aber ich meine, dass wir immer noch mit #90 vorm Tor spielen.

1.PP-Reihe mit Fiddler, Bires & pauli, sowie Cody und Kokkila/Ratmann , an der Blauen. Hierbei ist nur Pauli gelegendlich vorm Tor, ansonsten wird die UZ idR von außen seziert.
2.PP-Reihe mit El-Sayed, Strodel, Hamill und eben Stiefenhofer vorm Tor. (den 5ten hab ich gerade nicht parat)
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Ranuli am Oktober 05, 2019, 11:38:38 vorm.
Ich möchte jetzt keinen leistungsmäßig hervorheben, denn gestern hatten leider sehr viele einen absolut gebrauchten Tag und wieder mal ein Powerplay von uns, welches diesen Namen nicht verdient.
Kassel sehe ich in dieser Verfassung auch als absoluten Titelkandidaten und ich denke, WIR sind gestern mal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden und nicht, wie zuvor gewünscht, KS.
Davon abgesehen waren auch unsere Spiele zuvor (ich spreche jetzt nur von den Heimspielen - Auswärtsspiele habe ich nicht gesehen) nicht so berauschend, aber das Endergebnis hat dann über vieles hinweggetäuscht.
In diesen Fällen war der Gegner nicht so konsequent wie KS heute und hat unsere teilweise krassen Fehler gnadenlos bestraft.
Die Spiele gg. Ffm, KF und BiBi konnten z.B. auch ganz leicht anders ausgehen und dann wäre die Stimmung jetzt schon eine ganz andere.
Auf Grund der diesjährigen Ausgeglichenheit der DEL2 bin ich nach wie vor der Meinung, das für uns zwischen Platz 7 und 14 alles drin ist.
Jetzt heißt es in DD zu punkten, denn am nächsten Freitag wird es gegen mitlerweile erstarkte Falken auch wieder sehr, sehr schwer werden.



Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Teck am Oktober 05, 2019, 12:07:09 nachm.
und hier mein Beitrag http://tecksspielwiese.bplaced.net/
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Strafbank69 am Oktober 05, 2019, 12:18:01 nachm.
Was sagte Kreutzer in Bezug auf die vielen DEL Spieler, die in die DEL2 gewechselt sind:
"80% gehören da nicht hin"
Da zählen unsere beiden DEL Cracks bis dato definitiv nicht dazu...frag mich, wie die auf über 700 DEL Spiele gekommen sind.Kann beim besten Willen kein Klassenunterschied erkennen und hab bisher alle unsere Spiele gesehen. Wunderdinge hatte ich mir eh nicht von ihnen erwartet, aber so erschreckend schwach und das als Topverdiener!?
Da muss einfach mehr kommen!
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Ahnungslos am Oktober 05, 2019, 16:12:31 nachm.
Was sagte Kreutzer in Bezug auf die vielen DEL Spieler, die in die DEL2 gewechselt sind:
"80% gehören da nicht hin"
Da zählen unsere beiden DEL Cracks bis dato definitiv nicht dazu...frag mich, wie die auf über 700 DEL Spiele gekommen sind.Kann beim besten Willen kein Klassenunterschied erkennen und hab bisher alle unsere Spiele gesehen. Wunderdinge hatte ich mir eh nicht von ihnen erwartet, aber so erschreckend schwach und das als Topverdiener!?
Da muss einfach mehr kommen!

Auf den Punkt. Genau so ist es!
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Ahnungslos am Oktober 05, 2019, 16:18:24 nachm.
und hier mein Beitrag http://tecksspielwiese.bplaced.net/

In dieser Saison gibt es gar keine leichten Spiele. Die Leistungsdichte der diesjährigen DEL2 ist dafür zu hoch.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: d.klostermann90 am Oktober 05, 2019, 20:23:51 nachm.
Die Niederlage an Strodel und El-Sayed fest zumachen wäre unfair. Aber Kreutzer hat ja im Interview mal gesagt, er hofft das El-Sayed 15 Tore schießt. Aktuell sieht es ja nicht mal nach 15 Punkten insgesamt aus. 
Fairerweise muss man aber sagen, einige Spieler aus der DEL funktionieren noch nicht,
Kretschmann, Wörle, Brandl.
Andere hingegen legen los, wie die Feuerwehr:
Pfleger, Wruck und Laub.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: Ahnungslos am Oktober 05, 2019, 21:10:58 nachm.
Die Niederlage an Strodel und El-Sayed fest zumachen wäre unfair.

Habe ich auch nicht. Trotzdem: bisher konnte ihre Nichtleistung kompensiert werden, gestern eben nicht mehr.
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: inferno diavoli am Oktober 05, 2019, 21:29:49 nachm.
Ich werde hier weder den Stab über der Mannschaft, noch über einzelnen Spielern brechen! Denn insgesamt kann man bei uns durchaus von einem gelungenen Saisonstart sprechen! Weniger Punkte hätten mich zu diesem Zeitpunkt zumindest nicht überrascht...
Trotzdem war dies gestern eine sehr ernüchternde Vorstellung! Man hat ganz klar die eigenen Grenzen aufgezeigt bekommen. Einer der besten Auftritte einer Gastmannschaft seit Jahren in Nauheim! Jetzt dürfte auch jedem klar sein, warum die Steelers in A$$el 10 Stück gekriegt haben! Hat Bibi eigentlich jemals zweistellig verloren?
Kann aber alle verstehen die von unseren avisierten "Leistungsträgern" enttäuscht sind! Ich bin es auch! Was will man aber von Leuten erwarten, die auch in der DEL nur Mitläufer waren? Noch sind genügend Spiele zu spielen, und die Herrschaften El Sayed und Strodel werden hoffentlich leistungsmäßig doch noch anders ins Gewicht fallen! Auch das Experiment "Jugend forscht" Kokkila lässt noch viele Fragen offen! Von einem ausländischen Verteidiger erwarte ich doch mehr als nur solide Auftritte! Aber auch hier wird man in den nächsten Wochen sehen, ob dort evtl. Handlungsbedarf herrscht...
Titel: Re: Derby, die Zwote: Teufel gegen Huskys
Beitrag von: allen strange am Oktober 06, 2019, 11:41:41 vorm.
Gegen die Huskies hat, unabhängig einer über 60 Minuten sehr guten Leistung des Gegners, bei fast jedem Spieler was gefehlt, auch zB Bick hatte IMO schon bessere Tage. Ausnehmen würde ich nur die 3 Kölner inder 4. Reihe. Haben mir noch am besten gefallen und waren mW bei keinem Gegentor auf dem Eis.

Zu den beiden Ex-DELern aber ne kleine Anmerkung: Strodel galt mW bei den Düsseldorfern nicht als Mitläufer, da gab es einige Fans, die seinen Weggang schwer bedauerten, auch wenn er kein Scorer war. Zwei Tore sind IMO zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht soo schlecht, nen guten Schuß hat er. El-Sayed hingegen ist nach der ansprechenden Vorbereitung total abgetaucht, seltsam.