Hallo
Gast

Thema: Von der Lausitz in die Wetterau  (Gelesen 1245 mal)

  • **
  • Beiträge: 66

  • Karma: +4/-3

Re: Von der Lausitz in die Wetterau
« Antwort #15 am: Dezember 29, 2018, 11:44:20 vorm. »


Meines empfinden nach, sind die Lausitzer das asozialste Fanpack der Liga. Im Stadion gab es ja schon mehrfach Ärger und dann noch auf dem Parkplatz zündeln.  Die von drüben machen wirklich immer Ärger. Und das nicht nur in Nauheim.

Hm, ehrlich gesagt sehe ICH das nicht ganz so. Ich stehe bis zum Spielbeginn immer am Gästeeingang und bekomme dort auch mit, wie z.B. die Spendenbereitschaft unseren Nachwuchs betreffend bei den Gästefans ist und da würde ich die Füchse-Fans eher positiv beurteilen.
Im Gästeblock selbst waren tatsächlich ein paar Dummbeutel dabei, aber haben wir die nicht auch bzw. unter welchen Fans sind die nicht vorhanden?Alles in allem würde ich das Verhalten aber als eher harmlos bezeichnen und da habe ich wirklich schon ganz anderes erlebt. Dem absolut Großteil der Gästefans kann man wirklich keinen Vorwurf machen.
Was die "Zündelei" auf dem Parkplatz betrifft, so war ich auch da unmittelbar vor Ort und dabei handelte es sich um zwei "Vulkane", wie man sie seit gestern für Silvester erwerben kann und diese wurden ohne Gefährdung anderer Personen oder Sachen abgebrannt.


  • ***
  • Beiträge: 171

  • Karma: +8/-0

Re: Von der Lausitz in die Wetterau
« Antwort #16 am: Dezember 29, 2018, 12:43:20 nachm. »
Das Team hatte sich nach dem Spiel den "Wir sind stolz auf unser Team" Gesang redlich erackert. Rübe für  Rübe.
Den einzigen Vorwurf den  man  machen konnte, waren die über 40  Minuten bis zum 5. und entscheidenden Tor, aber da  waren halt die 2 Schüsse ans  Gestänge. Das  wäre es schon gewesen
Nach dem 4:3 17 Minuten Wille pur  von beiden Teams. So was will man sehen!
Da macht es auch als Fan viel mehr Spaß, Gas zugeben, als  wenn der Handkäs schon gegessen ist.

Laut del-2.org gab es 27:21 Schüsse

Nur 21 Schüsse vom Tabellenzweiten! Die Kerle haben Schüsse geblockt. Boah!
Nur 4:4 Strafminuten. Die HSR hatten den Mut, viel laufen zu lassen.

Oben wurde schon geschrieben, dass einige Spieler läuferisch und mit dem Stock sehr gut sind.
Das bringt dann bei vielen Situationen die entscheidende Hundertstelsekunde.
Ich habe mir die Spielstatistiken der letzten Spiele ( wieder del-2.org ) mal genauer angesehen. Wir gewinnen auch ca 55% der Bullys. Das macht dann auch schon ein paar Minuten mehr, in denen wir den Puck haben und nicht hinter her rennen müssen, was dann auch die wenigen gesunden Verteidiger entlastet.
 Edit:Gegen WW war die Bully-Billanz diesmal -1, was aber sicher auch  an deren Spielern liegt.
« Letzte Änderung: Dezember 29, 2018, 17:20:26 nachm. von Schon VfL-Fan »


  • *
  • Beiträge: 3

  • Karma: +0/-0

Re: Von der Lausitz in die Wetterau
« Antwort #17 am: Dezember 29, 2018, 15:42:47 nachm. »
3100+X Zuschauer
Ein tolles Spiel mit hohem DEL2-Niveau

Wozu reicht's  nachher? Bei  beiden Teams läuft es gut.

5:3 Sieg

GW  ;D
Kann ich mal bitte die Glaskugel haben,  mir fehlen och die Lottozahlen   ;)