Hallo
Gast

Thema: Die Joker zu Gast an der Usa  (Gelesen 1326 mal)

  • *
  • Beiträge: 19

  • Karma: +1/-0

Die Joker zu Gast an der Usa
« am: Oktober 01, 2018, 17:04:43 nachm. »
Der Sieg in Tölz läßt ja doch wieder etwas Hoffnung aufkommen. Es wird sicher ein hartes Stück Arbeit, aber letztendlich siegt der Optimismus bei mir:

Unsere Teufel schlagen die Joker mit 4:3 - und Jan wird zum "Eishockey-Gott"!


  • **
  • Beiträge: 57

  • Karma: +4/-0

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #1 am: Oktober 01, 2018, 17:51:51 nachm. »
Da die Joker, wie auf der HP im Vorbericht 5 starke Scorer mit 7 bis 9 Punkten haben, gilt es den Gästen vom ersten Bully den Spaß am  Spiel zu  nehmen.
Und das möglichst 60 Minuten durchzuhalten!

Wir müssen vermeiden, wie gegen Kassel in eine Situation zu kommen in der wir Fans sinngen müssen "Teufel geben  niemals auf"

Bei dem guten Start der Gäste wäre schon ein Punkt nicht schlecht

Hm, ... 2:3 nach OT vor 1975 Zuschauern.


  • *****
  • Beiträge: 42

  • Karma: +4/-1

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #2 am: Oktober 02, 2018, 00:51:25 vorm. »
2007 Zuschauer sehen einen 4-2 Sieg der Roten Teufel, die wie beim ersten Spiel in Kaufbeuren mit 3-1 in Führung gehen. Nachdem die Joker auf 2-3 verkürzen, denkt jeder, es nimmt nun den Lauf des Hinspieles, bis Radek Krestan mit einem Onetimer die Fans der Eishockeycracks erlöst.


  • *
  • Beiträge: 26

  • Karma: +8/-0

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #3 am: Oktober 02, 2018, 17:29:20 nachm. »
2007 Zuschauer sehen einen 4-2 Sieg der Roten Teufel, die wie beim ersten Spiel in Kaufbeuren mit 3-1 in Führung gehen. Nachdem die Joker auf 2-3 verkürzen, denkt jeder, es nimmt nun den Lauf des Hinspieles, bis Radek Krestan mit einem Onetimer die Fans der Eishockeycracks erlöst.
Wenn das schon so genau feststeht, braucht man ja gar nicht mehr ins Stadion. Aber ich denke mal, dass es nicht so glatt läuft wie du hier schreibts. Zwei Punkte - egal ob nV oder nP - wären für mich schon ein super Erfolg. Schaun mer ma...


  • **
  • Beiträge: 57

  • Karma: +4/-0

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #4 am: Oktober 02, 2018, 20:12:41 nachm. »
2:1 nach dem ersten Drittel ist schon eine Duftmarke durch Sylvester² und Bires
Gegentor in Unterzahl, also diszipliniert bleiben

Edit:
Nach 26 Minuten 2:4, wieder ein Unterzahl-Gegentor nach weniger als 1 Minute Powerplay Joker 2 aus 4 so geht's
« Letzte Änderung: Oktober 02, 2018, 20:44:41 nachm. von Schon VfL-Fan »


  • *
  • Beiträge: 5

  • Karma: +1/-0

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #5 am: Oktober 02, 2018, 22:40:52 nachm. »
Diese Saison macht keinen Spaß. Bisher... So gibt's am Main richtig aufn Sack


  • *
  • Beiträge: 4

  • Karma: +1/-0

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #6 am: Oktober 02, 2018, 23:06:24 nachm. »

Zuerst mal: Schade!

Was muss denn passieren, dass so viele Profi Spieler ihr Können verlieren oder dezimieren?
Das Teamplay war heute so schlimm, dass man als Zuschauer gar nicht wusste, in welches
Tor unsere Spieler eigentlich treffen wollten.
Die Einzelleistungen waren zum Teil so schlimm, dass man fast glauben konnte, es handelt sich
um ein bewusstes Zuspiel zum Gegner. Kein strategischer Spielaufbau, nur unkontrollierte Schlenzer nach
vorne und Querpässe, die vom Gegner spielend leicht abgefangen wurden (Slaton!)
Schwer zu sagen, ob hier die Trainerleistung für das heutige Spiel verantwortlich ist - aber wenn hier
keine Motivation einsetzt, dann werden wir die Profis bald auf dem Hockeyplatz in Ostheim treffen....


  • *
  • Beiträge: 28

  • Karma: +1/-0

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #7 am: Oktober 02, 2018, 23:07:50 nachm. »
In einem Spiel zwischen einem DEL2-Ligisten und einem Oberligisten hat der Zweitligist folgerichtig gewonnen.
Was unsere Truppe auf dem Eis geboten hat war ein weiterer Offenbarungseid und es ist KF zu verdanken, das sie im 3. Drittel das Spiel mehr oder weniger nur noch verwaltet und sich schon für das nächste Spiel geschont haben, denn sonst wäre das für uns noch bitterer ausgegangen.
Wie schon mehrfach in der jüngeren Vergangenheit kommt unser Team völlig schlafmützig aus der Kabine. Das 0:1 in der ersten Minute des 1. Drittels und das 2:2 nach 11 Sekunden im 2. Drittel. Keine Ahnung, was die in der Kabine treiben.
Letztendlich halte ich Platz 10 mit dieser Truppe aktuell für völlig illusorisch und man kann nur hoffen, das man das letzte Spiel in den Play-Downs gewinnt.
Denke ich an das kommende Wochenende, dann grauts mir, denn in Ffm und dann gg. RV sind locker 15 Gegentore drin.
Danach gehts gg. Bibi, so daß wir unseren Platz im Tabellenkeller "festigen" können.
Ich gehe weiterhin davon aus, das Daniel Kreuzer nicht mehr lange unser Trainer sein und von sich aus den Hut nehmen wird.



  • *
  • Beiträge: 19

  • Karma: +2/-1

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #8 am: Oktober 02, 2018, 23:21:14 nachm. »
Ich gehe weiterhin davon aus, das Daniel Kreuzer nicht mehr lange unser Trainer sein und von sich aus den Hut nehmen wird.

Warum? Hast Du Insiderinfos?


  • *
  • Beiträge: 14

  • Karma: +1/-0

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #9 am: Oktober 02, 2018, 23:48:14 nachm. »
Ich machs kurz. Katastrophale Vorstellung in jeder Beziehung! Unterirdisch was da momentan in Nauheim abgeliefert wird...


  • *
  • Beiträge: 13

  • Karma: +2/-1

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #10 am: Oktober 02, 2018, 23:54:29 nachm. »
Beim sacken lassen der Wochenendspiele, war die Fallhöhe wohl so groß, dass es heute dem Fass gleich den Boden ausgeschlagen hat.
Am Freitag bauen wir der Stadt der Stinkekatzen eine neue U-Bahn-Linie, so werden wir in den Boden gerammt...
Gute Nacht


  • *
  • Beiträge: 5

  • Karma: +0/-1

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #11 am: Oktober 03, 2018, 07:21:07 vorm. »
Ich gehe weiterhin davon aus, das Daniel Kreuzer nicht mehr lange unser Trainer sein und von sich aus den Hut nehmen wird.

Daniel Kreuzer war noch nie unser Trainer,  der heißt Christof Kreutzer
« Letzte Änderung: Oktober 03, 2018, 09:00:18 vorm. von sikay »


  • *
  • Beiträge: 6

  • Karma: +1/-0

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #12 am: Oktober 03, 2018, 08:15:17 vorm. »
Ich hatte mir nach dem Sieg in Bad Tölz auch mehr erhofft.
Aber wieder nur 12-15 Minuten (im ersten Drittel) Eishockey spielen reicht nicht.
Was mich beunruhigt ist, dass wir im letzten Drittel bei 5 gegen 5 nicht in der Lage waren Druck aufzubauen und somit Fehler zu provozieren die zu Toren führen kōnnen. Die Fehler macht leider unsere Mannschaft 🙁
Mir kommt es wie ein Deja vu vor, denn so war es auch immer wieder zeitweise in den letzten Jahren,
dass gespielt wurde, als ob man das erste mal zusammen auf dem Eis steht, zu viele  Fehler, kein Systematisches Zusammenspiel, fehlende individuelle Klasse (die wir schon gesehen haben im letzten Jahr) etc. Ob wir auch in diesem Jahr die Kurve bekommen und wenigstens 10.er werden....ich hoffe es.
Ich denke, dass dieses doch recht junge Team noch zwei Dinge in der Mannschaft benötigt: einen Verteidiger, der Spielmacher und auch beruhigender und bestimmender Faktor ist und einen Torwart, auf den Du Dich zu 100% verlassen kannst, wie wir es in den letzten Jahren immer hatten.
Vielleicht klappt es ja in der Sauna am Freitag 😀


  • *
  • Beiträge: 28

  • Karma: +1/-0

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #13 am: Oktober 03, 2018, 08:18:41 vorm. »

Daniel Kreuzer war noch nie unser Trainer,  der heißt Christoph Kreutzer

Ich leiste Abbitte - schön doof von mir!

@ RTN_SB: Um Gottes Willen, ich habe keinerlei Infos!!! Meine Schlußfolgerung ist lediglich dahingehend, das Christoph Kreutzer  vielleicht Gefahr läuft bei uns seinen Namen im Trainergeschäft zu "verbrennen" und deshalb vorher die Konsequenzen zieht.
Dies ist meine ganz persönliche Meinung bzw. eher Vermutung.

Davon abgesehen hoffe ich aber natürlich nach wie vor, dass das gesamte Team noch irgendwie die Kurve kriegt. Bloß der Glaube daran fehlt mir aktuell.


  • *
  • Beiträge: 19

  • Karma: +2/-1

Re: Die Joker zu Gast an der Usa
« Antwort #14 am: Oktober 03, 2018, 09:07:55 vorm. »
Das war gestern leider wieder viel zu wenig. Es ist mir unerklärlich wie man so viele kapitale Fehler machen kann und wie man zweimal so schläfrig aufs Eis kommen kann um gleich in der ersten Minute eines Drittels ein Gegentor zu kassieren. Und es ist ja nicht das erste Mal, dass wir wegen Schlafmützigkeit Tore kassieren. 

Nachdem für mich eher schmeichelhaften 1-1 Ausgleich waren wir doch am Drücker. Dann müssen wir mal wieder zwingend das drei zu eins und vier zu eins nachlegen. Haben wir wieder mal nicht geschafft und sind ab dem zweiten Drittel total eingebrochen.  Die Quote unser gewonnenen Bullys lag gefühlt bei maximal 1 %.   Wir spielen viel zu langsam  und sind nicht in der Lage mal  fünf Pässe mit nur einem Puckkontakt zu spielen.

Wir benötigen meiner Meinung nach, unbedingt mehr defensive Stabilität und einen sicheren Rückhalt im Kasten. Guryca macht seine Sache im Rahmen seiner Möglichkeiten gut. Ist aber nicht der, auf den sich auch die Mitspieler zu 100 % verlassen können.

Wenn nicht bald gravierende Verbesserungen/Veränderungen stattfinden, werden wir uns ganz sicher in den Play Downs wiederfinden.