Hallo
Gast

Thema: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab  (Gelesen 5004 mal)

  • ***
  • Beiträge: 174

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #30 am: Januar 25, 2020, 11:42:09 vorm. »
Habe das Spiel nicht gesehen, nur manche Tips vor dem Spiel, ging es doch nur um die Höhe des Sieges von Nauheim, warum? Crimmittschau hat vorher gegen HN, Ffm, Weisswasser gewonnen, Nauheim hat sich in jedem Spiel, schwer getan. Auch personell sehe ich keine Unterschiede zu den Mannschaften, die hinten stehen, wo bei uns Fölis spielen, sind bei den anderen, gestandene 2.Liga Spieler, wobei die Jungen noch am wenigsten enttäuschen, aber es fehlt trotzdem die Erfahrung. Als Ausbildungsverein, so sieht sich ja Nauheim, muss man mit Rückschlägen leben, vorallem, wenn die AL nicht überzeugen.


  • ***
  • Beiträge: 245

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #31 am: Januar 25, 2020, 12:00:33 nachm. »
Die Misere begann mit dem Wintergame und den Abgängen von Stiefi und Strodel .
Und es wurde kein Ersatz geholt ... das werfe ich den Verantwortlichen vor !!!
« Letzte Änderung: Januar 25, 2020, 12:34:19 nachm. von West41 »
VfL Bad Nauheim - EC Bad Nauheim


  • ***
  • Beiträge: 142

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #32 am: Januar 25, 2020, 13:30:39 nachm. »
So, eine Nacht drüber geschlafen, was es jetzt aber auch nicht besser macht und ich immer noch völlig enttäuscht bin. Was war das gestern? Null Komma nichts. Nach einem für unsere Verhältnisse noch ordentlichem Start mit nem schön rausgespieltem Tor, dachten wohl die Herren Spieler, es geht gegen den Tabellenletzten von ganz alleine. Das einzige was dann noch alleine ging, waren die Crimmitschauer Spieler, die sich wohl schlapp gelacht haben dürften über den vielen Freiraum und das weit weg neben- oder hinterherlaufen unserer Truppe. Das dann sogar der ach so gefährliche Sturm des Tabellenletzten gegen uns 6 Tore schießt ist dann nicht mehr verwunderlich. Wo war das große aufbäumen gegen die Niederlage im letzten Drittel? Ich habe es nicht gesehen. Crimme hat ganz einfaches Hockey gespielt, waren uns damit spielerisch hoch überlegen. Und ich behaupte mal, dass uns Crimme mit maximal 30 % Ihres Leistungsvermögens klar überlegen war. Wenn wir nur 50 % des EInsatzwillens und Kampfgeistes vom Dienstag gehabt hätten, hätte es nur uns als SIeger geben dürfen. Aber so, hoch verdieneter SIeg für Crimme.

Ich hatte gehofft, dass wir aus den 4 Heimspielen, das Sonntagsspiel in Crimme zähle ich mal dazu ;), 8 bis 10 Punkte holen könnten. Das wir jetzt vielleicht mit nur 3 Punkten daraus gehen, muß doch jedem zu denken geben. Aber nein, wir rumpeln und wurschteln einfach so weiter und man tut so, als sei ja alles im grünen Bereich. Nein, ist es nicht. Seit nunmehr rund 20 Spielen quälen wir uns, von wenigen Ausnahmen abgesehen, über die Eisfläche. Ohne Bick, der gestern auch nicht seinen besten Tag hatte, hätten wir mit PO oder PPO schon lange nichts mehr zu tun.

WIr haben gefühlt die schlechtesten AL´s der Liga, Combs zwar gestern mal mit einem positiven Ausrutscher, aber sonst? Auch Fiddler und Hamill haben mich bei Ihren Einsätzen nicht wirklich überzeugt. Was fabriziert Cody so Spieltag für Spieltag? Es ist zum wegschauen.Vielleicht ist man auch zu verwöhnt gewesen von den Leistungenn eines Dustin S in der letzten Saison. Nicht das man denkt, ich will nur auf die AL´s losgehen. Nein, auch unsere deutschen Cracks bekleckern sich nicht mit Ruhm. Wenn ich hier gelesen habe, dass einige Fans sich Ketter auch in der nächsten Saison bei uns vorstellen können, bin ich nur noch sprachlos. Ich bin soweit zu sagen, dass ich aus der gestrigen Mannschaft, bis auf Bick eingentlich keinen Spieler mehr nächste Saison bei uns sehen will. Und Bick wird uns wohl leider verlassen.

Es muß einfach mal einen Schlag tun, damit sich was bessert. Stellt CK frei, lasst es für den Rest Saison Harry machen oder nehmt Alex Baum oder was weiß ich wen. Aber liebe Verantwortliche unternehmt bitte etwas. Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass ich mal sagen würde, dass wir aktuell das spielerische Niveau unter Petri´s Zeiten erreicht haben. Vielleicht liegen wir sogar schon drunter. In dieser Verfassung sind wir klarer Abstiegskandiddat. Es sind nur noch noch 11 Punkte Vorsprung auf Platz 11. Bei Rosenheim hatte man es damals auch nicht für möglich gehalten, dass sie absteigen.

Vielleicht bin ich zu kritisch, vielleicht übertreibe ich, aber ich habe einen Megafrust und das mußte jetzt mal raus.

Von mir in ALLEN Punkten, auch hinsichtlich des Trainers, absolute Zustimmung!
CK lebt nur noch von seiner Lobby, die ein PK bei uns in dieser Form nie hatte. Alleine sein Kommentar hinsichtlich der Offensivqualitäten von Crimme gestern macht mich sprachlos.
Immer, wenn man denkt, das Team kann nicht mehr enttäuschen, schafft es das doch.
Dieses Team hat die PPO, geschweige die PO, absolut nicht verdient und bietet seit annähernd zwei Monaten, mit geringfügigen Ausrutschern, nur Oberliga-Niveau.
Das wir immer noch in den PO-Rängen rangieren ist dem ausgeglichen schwachen Niveau der DEL2 geschuldet, denn anders lässt sich das nicht erklären.
Sollten wir auf Platz 11 oder schlechter rutschen, so sehe ich eine seeehr lange Saison auf uns zukommen und halte ein Ende a la Rosenheim nicht erst seit gestern für alles andere als ausgeschlossen.



  • ***
  • Beiträge: 151

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #33 am: Januar 25, 2020, 14:00:26 nachm. »





Vielleicht bin ich zu kritisch, vielleicht übertreibe ich, aber ich habe einen Megafrust und das mußte jetzt mal raus.



Nein! Du bist weder zu kritisch, noch neigst du zu Übertreibungen! Du beschreibst den Ist-Zustand ziemlich genau! Es ist gelinde gesagt unterirdisch schlecht was unsere Mannschaft seit Wochen zusammen stolpert. Mit Hockey hat das alles nur ganz entfernt zu tun...
Bin gestern nach dem2:4 nach gegangen. Auf diesen Schrott habe ich einfach keine Lust mehr! Mir geht es da wahrscheinlich ähnlich wie den Spielern?! Die haben auf Hockey ja offensichtlich auch keine Lust mehr...
« Letzte Änderung: Januar 25, 2020, 15:12:59 nachm. von inferno diavoli »


  • ***
  • Beiträge: 211

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #34 am: Januar 25, 2020, 14:04:24 nachm. »
Die Misere begann mit dem Wintergame und den Abgängen von Stiefi und Strodel .
Und es wurde kein Ersatz geholt ... das werfe ich den Verantwortlichen vor !!!
Besonders die 2 haben aber auch bei weitem nicht die erwartete Leistung gebracht.


  • ***
  • Beiträge: 245

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #35 am: Januar 25, 2020, 14:09:13 nachm. »
Da bin ich völlig bei dir 👍... trotzdem sollte man sie ersetzen mit Spielern die passen.
VfL Bad Nauheim - EC Bad Nauheim


  • ***
  • Beiträge: 151

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #36 am: Januar 25, 2020, 14:15:48 nachm. »
Sowohl Strodel als auch Stiefenhofer haben diese Saison nicht annähernd das gezeigt, was man von ihnen hätte erwarten dürfen! Insofern verstehe ich beide Abgänge schon. Allerdings sollte man Vertragsauflösungen aber auch nur durchführen, wenn man entsprechenden Ersatz in der Hinterhand hat. Da dies nicht der Fall war und ist, müssen sich die Entscheidungsträger den Vorwurf der Fahrlässigkeit gefallen lassen. Der ECN gibt momentan in allen Bereichen wirklich kein gutes Bild ab...


  • ***
  • Beiträge: 207

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #37 am: Januar 25, 2020, 16:06:19 nachm. »
Wir gingen mit einem Top-Verteidiger zu wenig in die Saison (der erhoffte Fall Trivelato). Der (verletzungsanfällige) Card ist nur der Ersatz für Reinig. Lasse ich da noch einen soliden Verteidiger ziehen, um dem Stürmer Sekesi Eiszeit hinten zu garantieren? Sekesi würde uns im Sturm sicher mehr helfen. Und Strodel: bei aller berechtigten Kritik am Offensivoutput: wenigstens bis Ende Januar hätte man ihn halten können. Defensiv hat er IMO seinen Job gemacht.
Jetzt tut man öffentlich so, als wolle man nur Spieler die einen sicher weiterbringen, wahrscheinlich ist der Markt so leer, dass es ausgeht wie 14/15: Alles hoffte auf Verstärkungen, aber wir ließen statt dessen einfach Oppi ziehen.


  • *****
  • Beiträge: 591

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #38 am: Januar 25, 2020, 16:24:03 nachm. »
Über die Pressekonferenz ärgere ich mich. So eine sinnfreie Floskel mit der Offensivstärke von Crimme. Lächerlich!

Da fehlen dann aber auch die kritischen Rückfragen. Eine ehrliche Stellungsnahme wäre angemessen.

Passt irgendwie alles zusammen. Die bescheuerten Fanatics singen auch beim 2:4 noch:"Super EC Nauheim". Da ist gar nichts super zur Zeit. Aber alle machen mit oder schweigen. Mir wäre ein "Wir wollen die Teufel sehen" lieber gewesen.


  • **
  • Beiträge: 65

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #39 am: Januar 25, 2020, 16:43:06 nachm. »
Bi aller Wertschätzung für die Dinge die neben dem Eis geleistet werden,wie Wintergame,Sonderzug ,Dokuserie,Stadion usw. Es wird jetzt einfach mal Zeit sich auf das wesentliche zu konzentrieren, um vielleicht doch noch die Kurve zu bekommen. Fiddler und Hamil sind jetzt die Strohhalme an die man sich klammert bzw klammern muß. Sonst wird da personell nichts mehr passieren, was unserem Spiel so etwas wie System und Struktur gegben könnte.   Eigentlich ist diese Erwartung nicht zu erfüllen bei dieser Länge der Ausfallzeit. Siehe C. Sylvester ,der allerdings ja auch vor seiner Verletzung keine Leader Rolle eingenommen hat.Wenn man das A.O Interview liest käme man nicht auf den Gedanken, welcher Gruselhockey da seit geraumer Zeit geboten wird. Dem neuen Chef  für 2020/2021 wünscht man jetzt schon mal ein bisschen mehr Inovation bei der Besetzung der Al Positionen, falls er es dann alleine entscheiden darf.........


  • **
  • Beiträge: 79

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #40 am: Januar 25, 2020, 16:51:01 nachm. »
    Ganz neutral gesehen, fand ich mich gestern Abend deutlich besser unterhalten als am Dienstag beim 0:0. Das Spiel war schneller, offensiver und spannender. Dass am Ende das (aus unserer Sicht) falsche Ergebnis rauskam ist nun mal so.

    Ingesamt ist mir folgendes aufgefallen:

    Positiv:

    • Powerplay: Die Überzahlspiele wurden genutzt, einigermaßen vernünftig aufgebaut und wir haben zwei Tore geschossen. Dass es im 5:3 bei doppelter Überzahl für uns nicht geklappt hat, ist schade - aber auch eine doppelte Überzahl ist keine Garantie.
    • Gute Einzelleistungen einiger Spieler: Einige Spieler sind engagiert aufgetreten und wurden dann auch für ihren Einsatz belohnt. Pommes Combs mit zwei Abstaubertoren, Köhler und Palka mit zwei guten Aktionen mit Abschluss.
    • Kampf: Wir haben uns zwei Mal aus einem Rückstand wieder rangekämpft.

    Negativ:

    • Abwehr: Gegen Bietigheim im 0:0 noch standfest, gestern ganz schwach. Die Gegentoore waren alle schwach verteidigt: Das 1:1 durch eine Einzelaktion - warum hat sich dem Spieler niemand in den Weg gestellt? Einziger Trost ist, dass Köhler bei seinem Tor das gleiche gelungen ist. Beim 1:2 hätte man den Gegner nicht aus der Entfernung frei auf das Tor schießen lassen dürfen. Die anderen drei Tore waren alle nach dem gleichen Schema, warum kann man die Seite nicht konsequenter zustellen? Wie kann es sein, dass dreimal von der gleichen Seite ins Tor geschlenzt werden kann?
    • Angriff: Sylvester war noch recht sichtbar, hat aber selbst kein Tor geschossen. Torjäger Bires ebenso. Von Kahle/Ratmann war auch fast nix zu sehen, da war sogar Junior Üffing deutlich präsenter.

    Ich denke, dass man der Mannschaft insgesamt keinen großen Vorwurf machen kann, das Engagement scheint da zu sein. Die ständigen Umstellungen und die andauernden Ausfälle sind sicher nicht leicht zu verkraften.

    Trainer/Management müssen sich aber sehr wohl fragen lassen, was los ist. Dass man sich bei Fiddlers Genesungszeit so verschätzt hat, ist ein absolutes Unding. Vielleicht hätte man dann Gomes noch ein paar Wochen behalten sollen - bei Ravensburg schießt er auch Tore.

    Auch die Einstellung der Mannschaft zwischen Defensivfokus und Offensive scheint nicht zu funktionieren. Mit einem gesunden Mittelmaß zwischen den Bietigheim- und Crimmitschau-Spielen würde vielleicht was brauchbares rauskommen. Das sagt sich so leicht, ich weiß...

    Einziger Trost ist, dass Strodel bei Frankfurt auch nicht trifft - kein großer Verlust. Ihn unbedingt halten zu wollen, wie einige Leute hier schreiben, halte ich für unrealistisch. Er wollte wohl unbedingt weg, dann bringt es auch nix, ihn mit Zwang bei uns zu halten. Kurzfristig einen Ersatz zu finden, ist wohl schwer - vielleicht ein weiteres Argument dafür, dass man Gomes hätte behalten sollen.

    Ein paar positive Aspekte waren gestern zu sehen, ich hoffe, dass morgen mehr davon zu sehen ist und die Mannschaft weiter engagiert (besser mit noch mehr Einsatz) auftritt.

« Letzte Änderung: Januar 25, 2020, 17:15:37 nachm. von DerHannebambel »


  • **
  • Beiträge: 65

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #41 am: Januar 25, 2020, 17:13:37 nachm. »
Wenn man seinem Mitspieler bei einem Konter,den Puck aus ca. 4-5 Meter, als Pass so gegen die Kufen drischt ,daß daraus ein Icing resultiert.,dann hat das meiner Meinung nach nichts mit eingespielt oder Reihenumstellungen zu tun. Geschehen im Tölz Spiel. Nur ein Beispiel von vielen dieser Art "Zuspiele " ,aber wegen dem Icing gegen uns,bei mir hängen geblieben. Ob das jetzt Kopfsache ,Trainingssache  oder ein Qualitätsproblem ist muß dann CK erkennen und es abstellen..oder es zumindest versuchen.


  • *****
  • Beiträge: 556

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #42 am: Januar 25, 2020, 18:11:10 nachm. »
@DerHannebambel

Hast du den Gomes mal gefragt, ob er bleiben WOLLTE, so für "4 Wochen"? Hier wird immer so getan, als läge das alleine in der Hand des ECN.
Desweiteren muss man beim Interview mit Orti bzgl. der Zuschauerzahlen nur mal zw. den Zeilen lesen, was Sache ist. Vielleicht ist man einfach froh um jeden, der die Payroll entlastet, denn auch mit einem breiten Kader erfolgreich spielen wird ja vom Nauheimer Publikum nicht honoriert.
Ich möchte die Leute hören, wenn wir gerade jetzt, wo es um ne neue Halle geht, ne Insolvenz bauen würden....

Ich glaube auch nicht, das es am Trainer liegt, weil der mit dem Kopf schon weg ist, wohl aber, das sich das der ein oder andere Spieler als Alibi nimmt.
Noch vor wenigen Wochen war Kreutzer der "Hero" für viele.




  • *****
  • Beiträge: 591

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #43 am: Januar 25, 2020, 18:20:02 nachm. »
Wo steht denn das Interview mit AO?


  • ***
  • Beiträge: 211

Re: Die Eispiraten geben ihre Visitenkarte ab
« Antwort #44 am: Januar 25, 2020, 18:21:03 nachm. »
Wo steht denn das Interview mit AO?
Auf der Homepage......