Hallo
Gast

Thema: Die Teufel zu Gast bei den Steelers  (Gelesen 4197 mal)

  • *****
  • Beiträge: 554

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #30 am: Januar 17, 2020, 22:45:25 nachm. »
Von Anfang an wirklich nie das Gefühl gehabt, das wir unbedingt ein Tor erzielen wollen, das wir überhaupt daran gedacht haben, da gewinnen zu können. "Dienst nach Vorschrift" mit einem Schuss Zufriedenheit mit dem bisher erreichten. Da fehlt der BISS.
Ich habe zum ersten mal (!!!) in kompletter Übereinstimmung mit Annette Dietrich, die Sprade Übertragung nach dem 4-0 verlassen, nachdem wir vorher schon gesagt haben, das es einfach keinen Spaß macht, denen zuzusehen.
Aber es ist ja alles gut so....war ja "nur ein Blackout im letzten Drittel".


  • ****
  • Beiträge: 290

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #31 am: Januar 17, 2020, 22:46:28 nachm. »
Was war das denn????? -> http://tecksspielwiese.bplaced.net/
Ach weißt du, das Team hat das einfach mit dem Full-House falsch verstanden.


  • *****
  • Beiträge: 554

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #32 am: Januar 17, 2020, 22:48:46 nachm. »
Strodel fehlt uns halt an allen Ecken und Enden.


  • *****
  • Beiträge: 586

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #33 am: Januar 17, 2020, 23:40:03 nachm. »
Ich habe es nicht gesehen, aber Hey, es war doch ziemlich knapp. Solche Spiele auf Messers Schneide kann man schon mal verlieren. Da kann man niemanden einen Vorwurf machen. War irgendwie Pech dabei.

Mal im Ernst: so langsam kotzt mich diese Saison richtig an. Am Anfang noch verheißungsvoll, sogar traumhaft, dann immer schlechter. Jetzt wird einem mehrmals ganz kurz Hoffnung gemacht (Kassel, Rückspiel Heilbronn, Freiburg) nur um diese dann jedes Mal im nächsten Spiel komplett zu zerstören.
DAS IST FOLTER!

Ehrlich gesagt habe ich heute überhaupt keine Lust mehr am Sonntag ins Stadion zu kommen. Natürlich komme ich trotzdem, bin schließlich kein Schönwetterfan, auch werde ich anfeuern.
Aber das heute tat weh und solche Wunden hinterlassen Narben. Es war nicht die erste in dieser Saison.

Wie muss es da erst einem AO gehen, der sein ganzes Herzblut für diesen Verein gibt.
« Letzte Änderung: Januar 18, 2020, 07:23:58 vorm. von Ahnungslos »


  • *****
  • Beiträge: 586

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #34 am: Januar 17, 2020, 23:52:23 nachm. »
Ich kriege mich gar nicht mehr ein. Wie kann man sich so abschlachten lassen?

Boah, bin ich angefressen.

Man verstehe mich nicht falsch. Ich kann unsere Mannschaft und unseren Verein schon realistisch einordnen, ich weiß aber auch, was sie diese Saison schon gezeigt haben.

Seit heute jedenfalls sind wir offiziell die Mannschaft mit dem schlechtesten Sturm der Liga.

Wenn ich lese, was im ESBG Forum über unser wieder mal unterirdisches Power Play geschrieben, bekomme ich so langsam auch Zweifel an CK, so sehr ich ihn immer gefeiert habe.
« Letzte Änderung: Januar 18, 2020, 00:07:02 vorm. von Ahnungslos »


  • ***
  • Beiträge: 151

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #35 am: Januar 17, 2020, 23:59:07 nachm. »
Alles wie erwartet gelaufen! Als Aufbaugegner ist der ECN halt nunmal immer und gegen jeden der angenehmste Partner!
Verlieren in Bietigheim ist kein Thema! Wiederholt stellt sich sich allerdings die Frage nach der Art und Weise. Letzte Woche in RV war es ja ähnlich...
Einfach nur erschreckend was momentan so zurecht gestümpert wird! Daheim gibt es meistens glückliche Siege, auswärts dafür immer nur den Arsch voll! Das viele Fans hier vom Tabellenplatz geblendet sind, lässt sich ja noch ertragen bzw. zur Kenntnis nehmen. Hoffentlich kapieren die Entscheidungsträger zeitnah, dass mit ständigen Abgängen in dieser Liga nix zu holen ist! Das Polster wird dünner und die Konkurrenz stärker...
Vermutlich werden wir Sonntag gegen Tölz gewinnen?! Hoffentlich jedenfalls! Allerdings sollte so langsam jedem klar werden, dass es um nix anderes geht als Platz 10 zu sichern...


  • ***
  • Beiträge: 232

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #36 am: Januar 18, 2020, 08:53:16 vorm. »
Ach weißt du, das Team hat das einfach mit dem Full-House falsch verstanden.

:-) Der war wirklich gut!!!!


  • ****
  • Beiträge: 418

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #37 am: Januar 18, 2020, 11:04:57 vorm. »
Vielleicht sollte man Sonntag nur mit "Kurstadt! Kurstadt!" anfeuern. Da kann man nichts falsch machen.

im Moment hat halt jeder, der sich nicht verletzt, eine Stammplatz-Garantie.

Vielleicht sollte C.K. mal nur mit 2 Reihen spielen?


  • ****
  • Beiträge: 290

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #38 am: Januar 18, 2020, 11:39:57 vorm. »
Vielleicht sollte man Sonntag nur mit "Kurstadt! Kurstadt!" anfeuern. Da kann man nichts falsch machen.
[...]
Oder mit bad, bad, bad ...


  • ****
  • Beiträge: 418

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #39 am: Januar 18, 2020, 11:55:51 vorm. »
Was für ein Gefälle im Team: 3. Reihe und Bindels +/- Billanz 0
Der Rest zwischen - 2 und - 4
Bully-Billanz 23:47, 7 von 8 Nauheimern mit negativer Billanz. Soll Bick vielleicht selber zu den Bullys?

Geheimtraining für Harry und Pilo?


  • ***
  • Beiträge: 206

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #40 am: Januar 18, 2020, 12:05:36 nachm. »
Das Spiel gg Freiburg hat, auch angesichts dreier Pfostentreffer der Wölfe und Meisner mit nem schlechten Tag, etwas getäuscht.

IMO ist der aktuelle Zustand die konsequenz eines grottigen Rumpfkaders, der so selbst in den PDs Problem hätte. Im Sturm 3 Reihen derzeit ohne einen einzigen fitten AL, wenn Bires dann nicht trifft, steht die Null.
Die Abwehr, bestehend aus dem jüngsten AL der Liga, nem Rekonvaleszente, zwei älteren Herren ohne Offensivqualität, nem Föli zwischen Genie und Wahnsinn und nem Stürmer. Plus Bick, der es derzeit auch nicht mehr rausreißen kann.

 Die haben es defensiv über Wochen gut gemacht, aber statt dass wir den Kader komplettieren lassen wir Spieler Ersatzlos gehen. Dann ist das derzeit die logische Ko sequenz.


  • ***
  • Beiträge: 112

Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #41 am: Januar 18, 2020, 12:24:29 nachm. »
Selbst eine Nacht nach dem Spiel ist diese Niederlage mehr als Fragwürdig...wenn wir 4:2 verloren hätten, dann gäbe es bestimmt wenig zu beanstanden. So kommt die Frage auf warum wir zum zweiten mal 7 Buden kassieren und vorne einfach garnichts geht. Aber die Antwort liegt auf der Hand. Der ständige Personalwechsel und das damit verbundene Umstellen der Reihen... wie soll das denn auch funktionieren, wenn die Jungs sich nicht auf einen festen Partner einspielen können?? Genauso leidet das PP darunter...wo wären wir, wenn es keine verletzten gäbe?

Irgendwie ist es auch verrückt, dass wir mit so einer Leistung noch auf dem fünften Platz stehen. Alleine von der Tordifferenz müssten wir viel weiter unten stehen. Das das nicht so ist wird auch der engen Liga geschuldet sein! Die nächsten zwei Spiele sind entscheidend wo es dann wirklich hingeht...noch sind es elf Punkte bis zum elften Platz...


Re: Die Teufel zu Gast bei den Steelers
« Antwort #42 am: Januar 18, 2020, 17:11:57 nachm. »
Mit der gezeigen Leistung des Spiels gestern und der letzten Spiele sehe ich uns in den Playdowns. Wir haben aktuell nichts in den Playoff und PrePlayoffs zusuchen. Wir stehen auf Platz 5 (und wissen nicht warum),  andere Vereine hatten zum Saisonbeginn die halb Mannschaft verletzt gefehlt wie Kaufbeuern, oder wichtige Leistungträger anderer Mannschaften, diese Teams kommen jetzt langsam richtig in Fahrt wie zb. Dresden, Kaufbeuern, Ravenburg, Bitigheim und wir kacken komplett ab. Auch wenn bei uns die angeblichen Leistungsträger verletzt waren kann ich vom Rest der Mannschaft Kampf und Leistung verlangen. Kaum kassieren mir 2 Tore und machen die vorne nicht rein bricht die Mannschaft auseinander. Wir haben keine Abwehr, kein Sturm, Führungspieler die voran gehen,  keine Mannschaft und Spezialteams. Ohne Bick wären wir letzter und hätten kaum noch Chancen auf den 10 Platz, auch wenn er die letzten Spiel nicht gut war. Hat sich halt mitlerweile angepasst. Lichtblicke bisher in der Mannschaft: Föderlizensspieler, Slaton und Bick der Rest nur Mitläufer. Mannschaft hat ja jetzt das beste Alibi : Tainer geht zum Ende der Saison. Habe das Gefühl die sind schon mit den Gedanken wo in der neuen Saison spielen. We jetzt noch nach oben schaut hat die Situation nicht verstanden,es geht nur noch darum Platz 10 zusichern. Wird schwer genug da die anderen ja auch mal Punkten und der Abstand immer weiter schmilst. Das  Stobel ( kein Verlust ) und Stiefenhofer wechseln dürfen ohne für Ersatz zu sorgen kann ich nicht verstehen. Mann kann  nicht die Ganze Verantwortung auf   auf die FL`s und Slaton abwelsen der Rest des Teams zeigen ja das sie das nicht können oder wollen.  Zum Thema Neuzugänge : wer soll den kommen neue Ausländer auf den Markt gibt es keine deutschen Spieler oder kosten richtig Geld. Es sei den Krefeld geht nächste Woche pleite und muss den Spielbetrieb einstellen. Wünsche es wirklich keinem.Es tut langsam weh die Spiele anzuschauen. Werde trotzdem weiter hingehen.
Hoffe meine Befürchtungen zum Thema Platz 10, Playoff, PrePlayoff treffen nicht ein und die Mannschaft zeigt endlich ihr wares Gesicht.
« Letzte Änderung: Januar 18, 2020, 18:38:48 nachm. von iceman83 »