Hallo
Gast

Thema: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren  (Gelesen 1535 mal)

  • **
  • Beiträge: 97

  • Karma: +9/-1

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #30 am: November 05, 2019, 09:55:03 vorm. »
Auf welcher Basis wird dieser "gefühlt dramatische Zuschauerschwund" eigentlich diskutiert? Unter Berücksichtigung der geänderten Zählweise der nicht anwesenden Ticketbesitzer? Wie haben sich die Sprade-Zahlen entwickelt?

Warum müssen wir als Fans uns neuerdings mehr darüber aufregen als Offizielle? Früher wollten wir Fans Verstärkungen für den Kader, die kamen aber oft nicht mit Verweis auf fehlende Kohle. Jetzt gibt es auch unter der Saison Nachverpflichtungen, aber die Fans wollen das Kontrolling übernehmen? Vielleicht sollten wir auch mal aufhören in sämtlichen sozialen Medien rumzukrakelen, wie mies die Zuschauerzahlen seien. Psychologisch ein kontraproduktives Signal.

Dauerhaft muß das neue Stadion kommen, dieser Nebel ist auf Dauer in nem warmen Herbst schwer zu verkaufen. Auch wenn man diesmal das Bemühen zu wischen erkennen konnte.


  • *
  • Beiträge: 11

  • Karma: +0/-0

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #31 am: November 05, 2019, 12:41:13 nachm. »
Wir diskutieren doch nicht wirklich über beschlagene Scheiben...? Ich gehe jetzt seit über 30 Jahren zum Eishockey und es war doch noch nie anders...

Fakt ist, dass die vielen Sonntagsspiele nicht so viele Zuschauer lockt wie die Freitagsspiele. Eishockey ist mittlerweile auch ein Event (und nicht nur Hockegucke) und lässt sich  Freitags besser verkaufen. Mir geht es jedenfalls auch so, dass ich Sonntags schwer mit mir kämpfen muss. Schaue es dann auf Sprade obwohl ich eine Dauerkarte habe.


  • *
  • Beiträge: 22

  • Karma: +3/-2

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #32 am: November 05, 2019, 13:00:44 nachm. »
Wir diskutieren doch nicht wirklich über beschlagene Scheiben...? Ich gehe jetzt seit über 30 Jahren zum Eishockey und es war doch noch nie anders...

Fakt ist, dass die vielen Sonntagsspiele nicht so viele Zuschauer lockt wie die Freitagsspiele. Eishockey ist mittlerweile auch ein Event (und nicht nur Hockegucke) und lässt sich  Freitags besser verkaufen. Mir geht es jedenfalls auch so, dass ich Sonntags schwer mit mir kämpfen muss. Schaue es dann auf Sprade obwohl ich eine Dauerkarte habe.
Geht mir auch oft so. Sonntag ist nun mal meistens der Familientag. Wenn man dann noch erwähnt, dass man aber ab 6 Uhr weg ist, weil man zum Eishockey geht, wird man doof angeguckt. Aber so war es halt schon immer. Und es ist halt auch Fakt, dass die Witterung uns regelmäßig Zuschauer kostet. Da kann man nur hoffen, dass das neue Stadion in naher Zukunft kommt.


  • *
  • Beiträge: 3

  • Karma: +3/-0

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #33 am: November 05, 2019, 15:41:16 nachm. »
Doch, doch - wir diskutieren über beschlagene Scheiben. Sollten wir zumindest, denn "war doch noch nie anders" war bei einem erkennbaren Problem schon immer die denkbar dämlichste Haltung.
Vieles, sehr vieles akzeptiere ich im "altehrwürdigen" CKS: die Nässe oben im Kurvenumgang, die eisige Kälte bei einigen Spielen und manches mehr. Das Stadion ist oldschool und hat eine Atmosphäre, die auch eine noch so behagliche und komfortable moderne Halle eben nun mal nicht hat.

Aber wenn es um den Kernaspekt eine Stadionbesuchs geht - Eishockey ANSEHEN -, gerät meine Toleranz dann an ihre Grenzen, wenn genau das nicht mehr oder nur noch sehr stark eingeschränkt möglich ist! Wenn das Match über 30 oder gar 40 Minuten von der Kurve aus wegen beschlagener Scheiben und Nebel zum Hörspiel wird, dann verliert auch die rasanteste Partie den größten Teil ihres Reizes.

Vieles spricht dafür, dass es in Zukunft im Herbst/Winter wärmer bleiben wird, solche Spiele wie die letzten werden sehr wahrscheinlich häufiger vorkommen. Das ist schlicht ein Standortnachteil, der mit Sicherheit seinen Anteil an einem geringeren Zusachauerzuspruch hat. Ob es Möglichkeiten gibt, das Beschlagen der Scheiben zu verhindern oder wenigstens stark einzuschränken, sollte daher sehr wohl diskutiert werden! Und damit meine ich nicht die geheimnisvollen Wundermittel zum Draufschmieren, die hier so oft erwähnt worden sind (scheinen nutzlos zu sein), sondern eine Investition in neue Scheiben, bei denen vielleicht auch zwischen den Segmenten kleine Räume gelassen werden. Jeder in der Kurve sieht, dass es einzelne Segmente gibt, die weniger stark beschlagen bzw. die schneller wieder frei werden. Es sollte also Lösungsmöglichkeiten geben ...

Und was den Nebel betrifft: Wenn er sich 40 Minuten hält und die Alternative das Abschmelzen des Eises durch die Ventilatoren ist, kommt mir schon manchmal der Gedanke, ob ein neues Stadion nicht vielleicht doch eine gute Idee ist ...                                   


  • *
  • Beiträge: 32

  • Karma: +2/-2

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #34 am: November 05, 2019, 16:17:34 nachm. »
Also vor 30 Jahren haben wir bestimmt noch nicht über beschlagene Scheiben diskutiert, da hatten wir nämlich noch Netze über der Bande...


  • *
  • Beiträge: 11

  • Karma: +0/-0

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #35 am: November 05, 2019, 16:52:35 nachm. »
Doch, doch - wir diskutieren über beschlagene Scheiben. Sollten wir zumindest, denn "war doch noch nie anders" war bei einem erkennbaren Problem schon immer die denkbar dämlichste Haltung.
Vieles, sehr vieles akzeptiere ich im "altehrwürdigen" CKS: die Nässe oben im Kurvenumgang, die eisige Kälte bei einigen Spielen und manches mehr. Das Stadion ist oldschool und hat eine Atmosphäre, die auch eine noch so behagliche und komfortable moderne Halle eben nun mal nicht hat.

Aber wenn es um den Kernaspekt eine Stadionbesuchs geht - Eishockey ANSEHEN -, gerät meine Toleranz dann an ihre Grenzen, wenn genau das nicht mehr oder nur noch sehr stark eingeschränkt möglich ist! Wenn das Match über 30 oder gar 40 Minuten von der Kurve aus wegen beschlagener Scheiben und Nebel zum Hörspiel wird, dann verliert auch die rasanteste Partie den größten Teil ihres Reizes.

Vieles spricht dafür, dass es in Zukunft im Herbst/Winter wärmer bleiben wird, solche Spiele wie die letzten werden sehr wahrscheinlich häufiger vorkommen. Das ist schlicht ein Standortnachteil, der mit Sicherheit seinen Anteil an einem geringeren Zusachauerzuspruch hat. Ob es Möglichkeiten gibt, das Beschlagen der Scheiben zu verhindern oder wenigstens stark einzuschränken, sollte daher sehr wohl diskutiert werden! Und damit meine ich nicht die geheimnisvollen Wundermittel zum Draufschmieren, die hier so oft erwähnt worden sind (scheinen nutzlos zu sein), sondern eine Investition in neue Scheiben, bei denen vielleicht auch zwischen den Segmenten kleine Räume gelassen werden. Jeder in der Kurve sieht, dass es einzelne Segmente gibt, die weniger stark beschlagen bzw. die schneller wieder frei werden. Es sollte also Lösungsmöglichkeiten geben ...

Und was den Nebel betrifft: Wenn er sich 40 Minuten hält und die Alternative das Abschmelzen des Eises durch die Ventilatoren ist, kommt mir schon manchmal der Gedanke, ob ein neues Stadion nicht vielleicht doch eine gute Idee ist ...                                   

Ich weiß, dass wir damals akribisch (zur HBK-Zeit) nach Lösungen gesucht haben und keine wirklich annehmbare gefunden haben. Neue Scheiben, die dies verhindern sind mir nicht bekannt und mit Sicherheit ein großer finanzieller Kraftakt.
Deswegen mache ich mir darüber auch keine Gedanken mehr und diskutiere nicht mehr darüber, da wir keine Lösungen gefunden haben.
Zufrieden bin ich natürlich deswegen nicht. Es hält mich aber auch nicht davon ab ins Stadion zu gehen.
Ja.. es wird Zeit für ein neues Stadion.. aber das ist ja wieder ein anderes Thema ;-)


  • ****
  • Beiträge: 314

  • Karma: +7/-3

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #36 am: November 05, 2019, 18:45:02 nachm. »
Zufrieden bin ich natürlich deswegen nicht. Es hält mich aber auch nicht davon ab ins Stadion zu gehen.

Dich nicht, mich auch nicht, andere vielleicht schon.

Es ging um die Frage der nicht zufriedenstellenden Zuschauerresonanz. Ich bin mir sicher, die Scheiben sind auch ein Grund  dafür.


  • *
  • Beiträge: 3

  • Karma: +2/-0

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #37 am: November 05, 2019, 21:03:18 nachm. »
Weiß jemand, ob es mal mit einer Keramikversiegelung der Scheiben versucht wurde. Diese Produkte gab es zu HBK’s Zeiten noch nicht und sie halten beim Auto bis zu 5 Jahre und lassen das Wasser abperlen. Ein Versuch wäre es doch mal mit einer Scheibe zum Vergleich wert.
Professionell werden da 4 Schichten aufgetragen.

Ich bin in Block D und für jede Verbesserung dankbar.

Ansonsten lasse ich mich selbst von diesen Witterungseinflüssen nicht abhalten,. Ich  finde, wir bekommen im Moment sportlich das Beste seit langer Zeit geboten, auch wenn die letzte Saison schon ein Highlight war.

Ein junges schnelles hungriges Team, dem ich diese Saison fast alles zutraue, insbesondere wenn auch die Specialteams  wie in der Vorsaison noch weiter verbessert werden. 
Und wir haben mit Christoph Kreutzer und Harry Lange ein Super-Trainerteam.
Ich muss heute noch schmunzelnd an die Pressekonferenz nach dem 1:7 im Heilbronn-Spiel denken, als der Coach meinte, er habe schon viele Verbesserungen gesehen und man müsse nur noch an ein paar Stellschrauben feilen.
Damals konnte kein frustrierter Fan wirklich daran glauben, dass er damit danach in jetzt schon  7 Spielen absolut Recht behalten würde.


  • **
  • Beiträge: 66

  • Karma: +5/-1

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #38 am: November 06, 2019, 09:18:55 vorm. »
Wenn ich mich nicht irre, hat meine Dauerkarte im H-Block in dieser Saison 600€ gekostet. Dafür sehe ich dann bei einem Großteil der Herbstspiele nur 50%! Und dies schon seit Jahren. Tolle Sache. Ob ich der GmbH nächste Saison mal vorschlage nur noch 50% des Dauerkartenpreises zu zahlen?! Langsam nervt es aber wirklich! Von daher kann man gar nicht oft genug über das Scheibenthema diskutieren. Am lächerlichsten fand ich aber den Hinweis auf der Videowand, dass die beschlagenen Scheiben am Wetter liegen. Na sowas, da wäre ich jetzt wirklich nicht drauf gekommen...


  • *
  • Beiträge: 30

  • Karma: +2/-0

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #39 am: November 06, 2019, 09:54:54 vorm. »
Schaut mal hier im Video zum Crimmespiel, die Sekunden 24-38.:

https://www.del-2.org/videos/play/v-by6ow4pqm86x-fa/

Dort wo die blaue Protakt Werbung anfängt ist wohl eine neue Scheibe eingesetzt (ohne Werbung in der Basis).

Diese Scheibe war die ganze Zeit frei, und vor allen Dingen auch auf der Seite zum Eis hin frei.


  • *
  • Beiträge: 3

  • Karma: +3/-0

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #40 am: November 06, 2019, 11:14:50 vorm. »
Tatsächlich ist die Scheibe, auf die „Peter Puck“ anhand der Videobilder aufmerksam macht, die markanteste der „unempfindlichen“ Scheiben, weil sie unten keinen Werbestreifen hat. Es gibt aber noch ein paar andere, zum Beispiel fast direkt hinterm Tor. Somit ist die drollige Einblendung, dass die Wetterverhältnisse für die eingeschränkten Sichtbedingungen verantwortlich sind, nur die halbe Wahrheit. Die meisten Scheiben sind schlicht den zuverlässig erwartbaren Verhältnissen im Stadion nicht mehr angemessen, obwohl es erkennbar Abhilfe oder Linderung gäbe!
   
Ja, ich habe mich bis jetzt auch nicht von den Spielen hinter Milchglas abhalten lassen, aber wie „Ahnungslos“ völlig zutreffend schreibt, kann und darf die eigene Leidensfähigkeit nicht von anderen erwartet werden. Bei der Frage, warum nicht mehr Leute ins Stadion gehen, ist die schlechte Sicht ein Teil der Antwort, darüber sollte man nicht mit einem Schulterzucken hinweggehen.

Wenn man vonseiten der Verantwortlichen der Meinung ist, eine Investition in die flächendeckende Ausstattung mit unempfindlichen – oder schlicht neuen – Scheiben stehe in keinem Verhältnis zum damit zu erzielenden Ergebnis (und das ist, wenn nachvollziehbar begründet, eine legitime Sichtweise), dann wäre es schön, das mal zu hören oder zu lesen. Das Argument, dass man vor anderthalb Jahrzehnten keine Lösung gefunden habe und man sich deshalb ein weiteres Nachdenken sparen könne, ist – gelinde gesagt – schwach.               


  • ****
  • Beiträge: 258

  • Karma: +13/-1

Re: Gegen Crimmitschau Platz 3 zementieren
« Antwort #41 am: November 06, 2019, 16:26:59 nachm. »
Ich  finde, wir bekommen im Moment sportlich das Beste seit langer Zeit geboten, auch wenn die letzte Saison schon ein Highlight war.

Ein junges schnelles hungriges Team, dem ich diese Saison fast alles zutraue, insbesondere wenn auch die Specialteams  wie in der Vorsaison noch weiter verbessert werden. 
Und wir haben mit Christoph Kreutzer und Harry Lange ein Super-Trainerteam.
Ich muss heute noch schmunzelnd an die Pressekonferenz nach dem 1:7 im Heilbronn-Spiel denken, als der Coach meinte, er habe schon viele Verbesserungen gesehen und man müsse nur noch an ein paar Stellschrauben feilen.
Damals konnte kein frustrierter Fan wirklich daran glauben, dass er damit danach in jetzt schon  7 Spielen absolut Recht behalten würde.

Das 1:7 sollte man so streng bewerten. Das Team hatte in der 2. Drittelpause von den Verletzungen von Sylvester und Ratmann erfahren.
Das war auch das einzige Mal, an das ich mich erinnern kann, wo sich die Teufel im Schlußdrittel ergeben haben.
In den beiden ersten Dritteln waren einige noch nicht richtig eingespielte Ansätze schiefgelaufen und sind übel bestraft worden.